Das okularlose Stereomikroskop für produktiveres Arbeiten

Das neue Stereomikroskop LynxEVO ist in der Tischstativ-Variante und in der Multi-Axis Säulenständer-Version erhältlich.

Das neue Stereomikroskop LynxEVO ist in der Tischstativ-Variante
und in der Multi-Axis Säulenständer-Version erhältlich.

Der Mikroskop-Hersteller Vision Engineering präsentiert seine neue moderne Stereomikroskop-Familie Lynx EVO, für das Betrachten und Analysieren von Komponenten und Proben mit unvergleichbaren, dreidimensionalen Stereobildern.

Das Stereomikroskop Lynx EVO bietet eine hervorragende optische Performance gepaart mit einzigartigen Ergonomie-Vorteilen, um Ihre Produktivität zu steigern. Gerade in der Inspektion, Kontrolle und Nacharbeit, sowie bei langanhaltenden Arbeiten am Mikroskop, wie sie in vielen Industriebereichen in QS, F&E, Fertigung und Labor üblich sind, soll der Anwender eine entspannte Arbeitsposition vor dem System einnehmen und seine Effizienz deutlich verbessern. Dies wird mit dem neuen Lynx EVO in besonderem Maße erreicht. Weiterlesen

Leichter durch Laserschweißen

Laserstrahlschweißen von Stahl und Aluminium. (Foto: LZH)

Laserstrahlschweißen von Stahl und Aluminium. (Foto: LZH)

Um Leichtbaumaterialien in der Automobilindustrie zum endgültigen Durchbruch zu verhelfen, sind neue Bearbeitungs-, Prüf- und Messverfahren nötig. Stahl-Aluminium-Mischverbindungen sind dabei von großem Interesse, da sie belastungsangepasste und gleichzeitig leichte Bauteile ermöglichen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) erarbeitet im Projekt LaserLeichter daher einen Laserstrahlschweißprozess zum Fügen von dreidimensionalen Strukturen in Mischbauweise aus Stahl und Aluminium. Weiterlesen

Autarke Solartankstelle: Saar-Uni und Kooperationspartner entwickeln Pilotanlage

Eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge, die mittels einer Photovoltaikanlage in Kombination mit einem elektrochemischen Speicher zu hundert Prozent regenerativ und autark arbeitet, entwickelt die Universität des Saarlandes derzeit gemeinsam mit Kooperationspartnern. Die Testanlage ist etwa so groß wie ein Autoparkplatz und wird in Burbach entstehen. Neben der Saar-Universität sind die Technische Universität Kaiserslautern, die SCHMID Energy Systems GmbH aus Freudenstadt und die IZES gGmbH aus Saarbrücken beteiligt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert das Verbundvorhaben „OptiCharge“ mit insgesamt 1,6 Millionen Euro, davon fließen 300.000 Euro an die Saar-Uni. Das Projekt ist am 1. August 2015 gestartet und läuft über drei Jahre. Weiterlesen

Zukunftsforscher Janszky: „Die aktuelle Flüchtlingswelle ist eine riesige Chance für Deutschland“

Direktor des Trendforschungsinstituts „2b AHEAD ThinkTank“ hält Flüchtlingswelle für ein „unerwartetes Geschenk“, das uns vor dem Rückgang unseres Lebensniveaus bewahren wird.

Einer der bekanntesten Zukunftsforscher Deutschlands, Sven Gábor Jánszky, hält die aktuelle Flüchtlingswelle für eine „riesige Chance für Deutschland … nahezu ein unerwartetes Geschenk.“ Denn sie werde uns vor dem Rückgang unseres Lebensniveaus bewahren, so Janszky.

Vor der Flüchtlingswelle haben wir Trendforscher prognostiziert, dass in den kommenden zehn Jahren 6,5 Millionen Menschen aus dem deutschen Arbeitsmarkt verschwinden. Vor uns stand eine Zukunft mit 2 bis 5 Millionen unbesetzbaren Jobs  in Deutschland. Ich habe das Szenario in dem Buch „2025 – So arbeiten wir in der Zukunft“ bereits detailliert beschrieben. Eine Welt der Vollbeschäftigung, die wir durch den massiven Verlust an Arbeitskräften erleben werden, wird für die Unternehmen zur Katastrophe. Weiterlesen

Neue jetbare Leitklebstoffe von Panacol

Elecolit dosieren im Jetverfahren - Foto PanacolAuf der Productronica in München präsentiert Panacol neue Leitklebstoffe mit verbesserter Leitfähigkeit, die auch im Jetverfahren applizierbar sind und sich durch Snap-Curing schnell aushärten lassen.

Panacol hat seine Elecolit®-Reihe leitfähiger Klebstoffe weiterentwickelt: dank neuer und innovativer Füllstoffe sowie optimierten Härtersystemen sind jetzt Klebstoffe mit verbesserter Leitfähigkeit erhältlich, die per Jetverfahren aufgetragen werden können. Neue Härter erlauben zudem, viele 1K-Epoxidklebstoffe im Snap-Cure-Verfahren innerhalb von Minuten auszuhärten. Weiterlesen

Tiflis wird Morgenstadt City Lab

Unter der Leitung des Fraunhofer IGB erarbeitet das Fraunhofer-Innovationsnetzwerk Morgenstadt anhand einer detaillierten Bestandsaufnahme eine Innovationsstrategie, mit der die georgische Hauptstadt Tiflis nachhaltiger werden kann. In zehn Monaten soll eine konkrete Roadmap für den Weg zu einer zukunftsfähigen Stadt vorliegen.

20 Städte aus Deutschland und Europa hatten sich mit klar formulierten Zielen zu mehr Nachhaltigkeit für die »Morgenstadt City Challenge« beworben. Der vom Fraunhofer-Innovationsnetzwerk Morgenstadt ausgelobte Wettbewerb versprach drei Gewinner-Städten, sie mit umfassenden Forschungs- und Beratungsleistungen zu unterstützen. Zum Einsatz kommt dabei eine im Rahmen des Projekts »Morgenstadt: City Insights« erarbeitete Methodik, anhand derer sich innovative Nachhaltigkeitskonzepte planen und umsetzen lassen. Weiterlesen

Komplexe Faserverbund-Profile für die Großserie

FKV_Hohlprofil_TUD_ILK (1)Projektstart auf der BMBF-geförderten Forschungsplattform FOREL / Gewichtsreduktion durch komplexe Faserverbund-Hohlprofile / Übergang zur Großserienanwendung

Unter dem Dach des Forschungs- und Technologiezentrums FOREL startete ein weiteres Forschungsvorhaben. FuPro – „Bauweisen- und Prozessentwicklung für funktionalisierte Mehrkomponentenstrukturen mit komplex geformten Hohlprofilen“ – soll entscheidend zur Erreichung der Ziele der Bundesregierung beitragen, Deutschland als Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu etablieren. Das Projektkonsortium aus Industrie und Wissenschaft wird koordiniert vom Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden. Weiterlesen

Hyperloop: Transportmittel in die Zukunft

Transportation Tube With curtesy of: Copyright Pictures: Hyperloop Transportation Technologies

Transportation Tube
With curtesy of:
Copyright Pictures: Hyperloop Transportation Technologies

Oerlikon Leybold Vacuum, der Vakuum-Pionier mit Sitz in Köln, beteiligt sich mit seinem umfangreichen Know-how im Bereich Vakuumtechnologie an einem der visionärsten Transport-Projekte der Zukunft. Der deutsch-amerikanische Visionär Dirk Ahlborn, CEO der Hyperloop Transportation Technologies, hat sich zum Ziel gesetzt, die utopisch anmutende Idee des Tesla-Gründers Elon Musk Realität werden zu lassen: In einem Röhrensystem sollen ab dem Jahr 2018 durch Vakuum Menschen mit Flugzeug-Geschwindigkeit wie in einer Rohrpost auf die Reise geschickt werden. Weiterlesen

30 Jahre Z-LASER

Seit der Gründung von Z-LASER in Freiburg im Jahr 1985 ist das Unternehmen ein innovativer Lieferant für intelligente Lasertechnologien. Anwendungen u.a. in den Bereichen der Messtechnik, industriellen Bildverarbeitung, Positionierung und Medizintechnik werden seit langer Zeit bedient. Die eigens entwickelten und in Süddeutschland hergestellten Diodenlaser dienen einerseits als Beleuchtung für anspruchsvolle 2D- und 3D-Kameraanwendungen, andererseits als Positionierhilfe in unterschiedlichen Branchen. Neben leistungsstarken und industriegerechten (IP67) Linienlasern als strukturierte Beleuchtung, runden computergestützte Laserprojektoren das Portfolio der Firma ab. Z-LASER ist ebenfalls sehr aktiv bei der Entwicklung von kundenspezifischen OEM-Lösungen.
In diesem Jahr feiert das Unternehmen aus Freiburg im Breisgau sein 30-jähriges Bestehen! Weiterlesen

«ComoNeo» von Kistler: Neue Massstäbe in der automatisierten Prozessüberwachung beim Spritzgiessen

ComoNeo ist das Prozessüberwachungssystem für grösstmögliche Effizienz beim Spritzgiessen.

ComoNeo ist das Prozessüberwachungssystem für grösstmögliche Effizienz beim Spritzgiessen.

Kistler stellt auf der Fakuma vom 13. – 17. Oktober 2015 das neue Prozessüberwachungssystem „ComoNeo“ vor. Das ComoNeo ist das Mittel der Wahl für alle Unternehmen, die eine Optimierung bei der Überwachung und Analyse des Spritzgiessverfahrens anstreben und damit nachhaltig Produktionskosten senken wollen. Weiterlesen