Hoffmann Group auf Höhenflug

Hoffmann Group100 Millionen Euro Umsatzrekord:

Hoffmann Holding erzielt bestes Ergebnis in Baden-Württemberg seit Firmengründung

München/Göppingen, 09. Januar 2012 – Die Hoffmann Group, Europas führender Systempartner für Qualitätswerkzeuge, erzielt Ende 2011 ein Rekordergebnis von 100 Millionen Euro am Standort Baden-Württemberg. Der Werkzeugexperte aus München engagiert sich seit 2008 mit 102 Mitarbeitern im Südwesten Deutschlands und will perspektivisch weiter wachsen. Weiterlesen

Schweißtechnik – der unerkannte Kostentreiber

Die hohen Standards der Prozessindustrie erfordern den Einsatz qualifizierter und erfahrener Fachkräfte. Der Bereich Schweißtechnik wird dabei vor besondere Herausforderungen gestellt, so das Ergebnis einer aktuellen T.A. Cook-Studie. „Die Unternehmen beklagen einen Mangel an Nachwuchs, während die gut ausgebildeten Mitarbeiter in den Ruhestand gehen“, sagt Studienleiter Jörn Grote. In Folge des Fachkräftemangels steigen die Kosten, die Qualität sinkt und innovative Verfahren können sich nicht durchsetzen.

Weiterlesen

Schichtsilikat-Polymer-Nanokomposite

Dr. Ramona Langner, Jürgen Kohlhoff, Dr. Matthias Grüne, Stefan Reschke

Werkstoffe auf Kunststoffbasis sind günstig, leicht herzustellen und bieten eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Häufig ist es jedoch nötig, solche Kunststoffe durch Zugabe geeigneter Additive in ihren mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften deutlich zu verbessern. Schichtsilikate werden schon seit längerem als Füllstoffe in der Kunststoffindustrie eingesetzt, doch bieten sich durch die Verwendung von nanoskaligen Schichtsilikaten in den letzten Jahren neue Anwendungsmöglichkeiten. Die mechanischen Eigenschaften wie Zugfestigkeit, Bruchfestigkeit und Formbeständigkeit lassen sich enorm verbessern, während gleichzeitig das spezifische Gewicht niedrig bleibt. Weiterlesen

Recycling erdölbasierter Kunststoffe

Stefan Reschke, Jürgen Kohlhoff, Dr. Matthias Grüne

Kunststoffprodukte haben häufig einen nur sehr kurzen Lebens- bzw. Gebrauchszyklus und werden danach z.T. endgültig entsorgt, z.T. wiederverwertet und nur in den seltensten Fällen erneut verwendet. Bei einer weltweiten Jahresproduktion von ca. 300 Millionen Tonnen, von der geschätzt über 60% in Mülldeponien wandert bzw. illegal entsorgt wird, erscheint dies alleine schon aus wirtschaftlichen Gründen kritisch. Im Sinne des Umweltschutzes, der Ressourcenschonung und zunehmend auch aus Besorgnis über die immer besser verstandene massive Beeinträchtigung von Gesundheit und Fortpflanzungsfähigkeit höherer Lebewesen durch einzelne chemische Komponenten kommerzieller Kunststoffprodukte ist es daher weltweit von steigendem Interesse, benutzte Produkte aufzubereiten und erneut dem Stoffkreislauf zuzuführen. Derzeit entstehen beim Kunststoffrecycling überwiegend minderwertigere Produkte (sog. Downcycling), deren Wertstoffe in Folge meist nicht wieder als solche recycelt werden können. Weiterlesen

Metallische Gläser

Dr. Ramona Langner, Stefan Reschke, Jürgen Kohlhoff, Dr. Matthias Grüne

Metallische Gläser sind eine schon länger bekannte Klasse von Werkstoffen, die jedoch bisher nicht zu breiterer Anwendung gekommen ist. Grund sind unter anderem die schwierigen Herstellungsbedingungen, die bisher nur die Produktion von dünnen Bändern und Folien erlaubten. Erst seit jüngerer Zeit gibt es vielversprechende Entwicklungen in der  Herstellung sogenannter massiver Metallischer Glaser (bulk metallic glasses, BMG), die in einigen Jahren zu neuen technologischen Anwendungen führen werden. Weiterlesen