Baustart des WELTEC-Biogasparks in Arneburg

Bioraffinerieanlage schafft zehn Arbeitsplätze

In Arneburg, im Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt, hat WELTEC BIOPOWER im März 2012 mit dem Bau einer der größten Biogasanlagen in Deutschland begonnen. In vier Fermentern, sechs Gärrestlagern sowie einer Flüssigkeitsvorlage werden jährlich rund sechs Millionen Kubikmeter Biomethan (über 700 Kubikmeter pro Stunde) zur Einspeisung ins Erdgasnetz erzeugt.

In vier Fermentern und sechs Gärrestlagern werden in der Bioraffinerie in Arneburg etwa sechs Millionen Kubikmeter Biomethan im Jahr erzeugt.

In vier Fermentern und sechs Gärrestlagern werden in der Bioraffinerie in Arneburg etwa sechs Millionen Kubikmeter Biomethan im Jahr erzeugt.

„Mit dieser Bioraffinerieanlage, die schon im Dezember 2012 das erste Biomethan einspeisen wird, werden rund zehn Dauerarbeitsplätze sowie zwei Ausbildungsstellen geschaffen“, sagt Jens Albartus, der Geschäftsführer der WELTEC BIOPOWER GmbH.

Das Nachhaltigkeits-Konzept der Anlage, die auf etwa sechs Hektar Baugrund entsteht, beinhaltet die Nutzung nachwachsender Rohstoffe sowie der Gülle von 30 landwirtschaftlichen Betrieben. Dabei wurde unter anderem darauf geachtet, dass die Landwirte, die auch Abnehmer der Gärreste sind, bei der Anlieferung der Substrate eine Entfernung von durchschnittlich 15 Kilometern nicht überschreiten.

Diese Ausrichtung ist ein weiterer konsequenter Schritt zu einer sicheren Energieversorgung, gekoppelt mit einem hohen Maß an Energieeffizienz und ökologischer Nachhaltigkeit – auch, weil durch die Anlage neben den neuen Arbeitsplätzen regionale Wertschöpfungsketten entstehen. Das Biogas wird mit der chemischen Aminwäsche aufbereitet. Mit dem entstehenden Biomethan können etwa 5.000 Haushalte mit Strom und Wärme versorgt oder 4.200 PKW mit einer Jahresleistung von etwa 30.000 Kilometern angetrieben werden.

Die WELTEC BIOPOWER GmbH mit Sitz in Vechta ist der Generalunternehmer des Biogasparks. Betrieben wird die Anlage von der Nordmethan Produktion Arneburg GmbH. Der Standort der Anlage im Industrieund Gewerbepark Altmark Arneburg ist besonders geeignet, weil dort eines der weltweit modernsten Infrastrukturnetze liegt.

Unternehmensportraits

Die WELTEC BIOPOWER GmbH beging im Jahr 2011 ihr zehnjähriges Firmenjubiläum und ist ein Biogasanlagenhersteller der ersten Stunde. Auf Grundlage der modernen Denkweise erfahrener Ingenieure bietet das Unternehmen aus Vechta, Niedersachsen, mit der Expertise seiner 80 Mitarbeiter komplette Biogasanlagen aus einer Hand an und hat sich so zu einem führenden Anbieter von Bioraffinerieanlagen entwickelt.

WELTEC baut Fermenter aus Edelstahl, weil die im Biogas enthaltenen Schwefelwasserstoff- und Ammoniak-Anteile ungeschützte Bauteile angreifen. Dies sichert eine lange Lebensdauer der Anlage. Die Fertigungstiefe garantiert zudem einen standortunabhängig gleichbleibend hohen Standard und sorgt für eine deutlich über dem Branchen-Durchschnitt liegende Exportquote.

Die Anlagen entstehen in Modulbauweise: Bei WELTEC BIOPOWER werden nur bewährte Anlagenkomponenten verwendet und ein Großteil der Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette selber entwickelt: Fermentertechnik, Rührtechnik, Steuerungstechnik, Hygienisierungsanlagen und Lösungen zur Aufbereitung der Gärreste stammen aus dem  Unternehmen.

Mit einer umfassenden Service-Betreuung sichert WELTEC die technische und wirtschaftliche Stabilität der Biogasanlagen. Der BHKW-Service garantiert eine stabile Leistung, die Biologische Betreuung sorgt für ein lückenloses Monitoring der relevanten Parameter und durch gezieltes Repowering ist die Biogasanlage stets auf dem neuesten Stand. Die Betreiber können in Art und Umfang verschiedene Servicepakete auswählen.

Die Stärke des mittelständischen Unternehmens sind individuelle Lösungen – von der Kompaktanlage über computergesteuerte Großanlagen im Megawatt-Bereich, Abfallverwertungsanlagen bis hin zu Biogasparks mit Gasaufbereitungstechnik.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.