LOG 32THP Datenlogger für Temperatur-, Feuchte- und Luftdruckmessung

5005-0173_Hi_03Mit dem LOG 32THP erweitert Dostmann electronic ihr Produktangebot von Datenloggern um ein besonders kompaktes Messgerät zur Datenaufzeichnung von Temperatur, Feuchte und barometrischen Luftdruck. Für die Auswertung wird der LOG 32THP einfach in die USB-Schnittstelle des Computers eingesteckt. Innerhalb weniger Sekunden wird automatisch eine PDF-Datei, sowie eine Tabellendatei (DBF/Excel-Format) der letzten Aufzeichnung erzeugt. Die Aktivierung des Gerätes erfolgt durch einmaligen Druck der Starttaste.

Der LOG 32THP dient der Qualitätsüberwachung im Labor, bei der Produktion oder in der Lagerung. Es wird eine lückenlose Dokumentation und Überwachung der Umgebungsbedingungen in Reinräumen, Kraftwerken und Kalibrierlabors gewährleistet. Der absolute Luftdruck wird gemessen und daraus der relative Luftdruck, bezogen auf Meereshöhe, errechnet. Weiterlesen

Hochleistungs-Magnetsensoren günstig herstellen

Blick von oben auf den Prototyp eines zweidimensionalen Magnetsensors. © Fraunhofer ENAS

Blick von oben auf den Prototyp eines zweidimensionalen Magnetsensors.
© Fraunhofer ENAS

Man findet sie überall dort, wo andere Messverfahren versagen: Magnetsensoren. Sie trotzen harten Umgebungsbedingungen und funktionieren auch in Flüssigkeiten. Ein neues Verfahren krempelt nun die Produktion von zweidimensionalen Magnetsensoren um: Sie kosten somit nur noch die Hälfte und die Herstellungszeit sinkt um 50 Prozent.

Wo musste man noch gleich entlang laufen? Hier rechts – oder doch erst die nächste Abzweigung? Ein Blick auf das Smartphone hilft weiter: Verschiedene Apps blenden Straßenkarten ein und drehen die Karte passend zur Himmelsrichtung, sie norden sie ein. Ähnlich »schlau« sind Navigationsgeräte: Auch sie zeigen die richtige Richtung bereits an, bevor das Auto sich in Gang gesetzt hat. Möglich macht dies ein Magnetsensor. Er ermittelt, wie das Gerät zum Erdmagnetfeld gehalten wird. Der Markt ist heiß umkämpft: Beim Preis der Sensoren zählt jeder Cent. Die Hersteller setzen daher bislang auf mehrere günstige eindimensionale Sensoren. Der Nachteil: Sie sind weniger empfindlich und arbeiten nicht so präzise wie zweidimensionale Modelle.

Weiterlesen

Neue Mikrocontroller-Lösung von Renesas Electronics ermöglicht beispiellose Integration und branchenweit niedrigsten Leistungsverbrauch für Haus- und Industrie-Sensorsysteme

Bild1Die RL78/I1D Mikrocontroller erreichen einen reduzierten Stromverbrauch im Betrieb bei 1 MHz und bieten ein komplettes Set an On-Chip Analog-Peripheriefunktionen für Notfall-, Sicherheitsdetektoren und Sensor-Applikationen

Renesas Electronics kündigt die Verfügbarkeit seiner neuen Mikrocontroller-(MCU)-Gruppe RL78/I1D an. Diese bieten den niedrigsten Stromverbrauch der Branche sowie zahlreiche Analogfunktionen für verschiedene Sensoranwendungen. Die RL78/I1D-Funktionen sind optimiert für Detektoren, die geringste Schwankungen von Sensor-Ausgangssignalen erkennen, um Rauch, Gas oder Bewegungen und Vibrationen zu überwachen. Weiterlesen

Neues Verfahren zum elektrochemischen Kalibrieren

Elektrochemisches Kalibrieren wird zum Beispiel in der Hydraulik für durchflussbestimmende Komponenten benötigt. Mit dem neuen Verfahren der futura chemie wird die durchflussbestimmende Komponente exakt kalibriert. Die Vorteile des neuen Verfahrens werden am Beispiel von Stromreglern gezeigt.
Stromregler in der Hydraulik besitzen als durchflussbestimmende Komponente eine definierte Bohrung in einem Kolben. In der Regel besteht der Kolben aus gehärtetem Stahl, bei dem nach dem Härtevorgang die Bohrung eingebracht wird. Es entstehen je nach Verfahren Toleranzen im Durchmesser, Grate und unterschiedliche Oberflächenrauigkeiten.
Toleranzen im Durchmesser führen zu Toleranzen im Durchfluss. Aber auch Grate und Oberflächenrauigkeiten wirken sich besonders bei höheren Drücken in Folge von Wirbelbildung deutlich auf den Durchfluss aus. Weiterlesen

Der neue smartSCAN R8 – die hochauflösende Erweiterung der smartSCAN-Produktfamilie

Modulare, auf Projektanforderungen abgestimmte Systeme – für dieses Konzept steht die smartSCAN-Produktfamilie. Jetzt stellen wir ein weiteres Mitglied vor: Der smartSCAN R8 mit zwei leistungsstarken 8 Megapixel GigE-Kameras rundet die Produktfamilie nach oben ab und bietet eine bisher nicht dagewesene Auflösung und Genauigkeit.

smartSCAN_scanning_processDer smartSCAN R8 wird mit Messfeldgrößen von 65 x 50 mm (Messfeldtiefe 40 mm) bis zu 1.065 x 870 mm (Messfeldtiefe 660 mm) angeboten; er liefert eine noch höhere Datenqualität und Auflösung als die bisher schon verfügbaren smartSCAN-Modelle. Durch die Ansteuerung über die leistungsstarke OPTOCAT-Software ist einfache Handhabung und Flexibilität garantiert. Weiterlesen

Maximale Präzision mit minimaler Datenmenge

Voxelmodelle, 3D-Modelle aus dem Computertomographen, sind teilweise sehr umfangreich. Die immense Informationsfülle sorgt für große Dateien. Für bestimmte Aufgaben sind aber nicht alle Informationen notwendig. Volume Graphics entwickelte daher VGMetrology, eine Messtechnik-Lösung, die mit einem optimierten Dateiformat arbeitet.

Messungen an Bauteilen erfolgen so gut wie immer zwischen Kanten und Oberflächen. Für Messtechnikaufgaben in der 3D-Welt ist daher ein Oberflächenmodell ausreichend. Ein Voxelmodell, wie es der Computertomograph liefert, enthält aber viel mehr als Oberflächen, nämlich eine ganze Skala von Grauwertinformationen über das komplette Volumen hinweg. Daher bewegt sich die Größe von Voxelmodellen fast immer im Gigabyte-Bereich. Häufig ist es wünschenswert, eine solche Datei auf das Wesentliche zu reduzieren, was für die anstehende Analyseaufgabe gerade notwendig ist – also etwa auf die Oberflächeninformationen. „Diesen Gedanken haben wir mit VGMetrology nun umgesetzt“, erklärt Christof Reinhart, Geschäftsführer bei Volume Graphics. „Wir kommen damit dem Wunsch vieler Kunden entgegen, die ihre Daten häufig über Netzwerke austauschen möchten und daher ein kompaktes Dateiformat benötigen.“ Weiterlesen

Miniatur Taupunktmessumformer für Kältetrockner

Der EE354 In-line Messumformer von E+E Elektronik wurde speziell für die Taupunktüberwachung in Kältetrocknern entwickelt. Die hohe Messgenauigkeit und hervorragende Langzeitstabilität machen den Messumformer zur perfekten Lösung für OEM-Hersteller. Durch seine kompakte Bauform kann der EE354 auch bei beengten Platzverhältnissen problemlos eingesetzt werden.

Taupunktmessumformer EE354 speziell für Kältetrockner.  Fotos: E+E Elektronik GmbH, Abdruck honorarfrei

Taupunktmessumformer EE354 speziell für Kältetrockner.
Fotos: E+E Elektronik GmbH, Abdruck honorarfrei

Der EE354 eignet sich für Taupunktmessungen im Bereich von -20°…50°C Td. Der Messumformer überzeugt vor allem im typischen Arbeitsbereich eines Kältetrockners (-3…20°C Td) mit einer hohen Messgenauigkeit von ±1°C. Der eingesetzte Feuchtesensor HC1000 zeichnet sich durch eine sehr gute Beständigkeit gegenüber Kompressoröl und anderen Chemikalien aus. Das robuste Edelstahlgehäuse ist ein weiteres Qualitätsmerkmal des EE354. Weiterlesen