Höchste Präzision im Sekundentakt.

Die neue Streamfinish SF-5 von OTEC.

Perfekte Oberflächen durch Kantenverrunden, Polieren, Entgraten, Glätten…..und das Ganze in höchster Präzision und in Prozesszeiten von 3 bis 4 Sekunden für das einzelne Werkstück (z.B. beim Kantenverrunden). Die Streamfinish SF-5 ist das neueste Produkt OTEC. Das weltweit operierende Haus ist ein typischer Vertreter für die mittelständische technische Industrie Baden-Württembergs. Getreu dem Grundsatz „Was schon gut ist, kann immer noch optimiert werden“ ist OTEC ständig auf der Suche nach noch besseren Lösungen für das Oberflächenfinish von Werkstücken, sowohl unter Leistungs- als auch unter wirtschaftlichen Aspekten. Und da selbst die ausgefeilteste Technik der Maschine für ein optimales Ergebnis auch die richtigen Verfahrensmittel braucht, ist OTEC auch auf diesem Sektor immer am Ball, um durch Wahl des geeigneten Verfahrensmittels das optimale Ergebnis  zu erzielen. Hier muss alles zusammenpassen.

SF-5 mit Roboter

SF-5 mit Roboter

Wieso kann die SF-5 so schnell sein?

Ganz einfach: Sie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass 5 Werkstücke gleichzeitig bearbeitet und während der Prozesszeit auch gewechselt werden können. Stillstand wegen Be- und Entladung – das war einmal. Die Maschine hat 5 Greifer, die z.B. Gewindebohrer oder Hartmetallbohrer, verschiedenster Durchmesser aufnehmen können: 2 davon mit mehr als 10 mm, 3 mit weniger als 10 mm. Insgesamt können Werkstücke mit einem Durchmesser von 2 mm bis 20 mm und einer Länge von bis 350 mm eingebracht werden. Die pneumatisch getakteten Dreifingergreifer „wissen“ alles: Die je nach Werkstück notwendige Eintauchtiefe in das Verfahrensmittel, die Drehzahl, die richtige Prozesszeit. Nach getaner Arbeit fahren sie das Objekt dann in die Wechselposition.

Ein weiterer technischer Vorteil ist der Einsatz der Sperrluft. Sie dient dazu, beim Schneidkantenverrunden das Verstopfen der Kühlschmierbohrungen (siehe Bild 2) zu verhindern. Durch das von OTEC patentierte Verfahren wird beim Eintauchen in das Medium Druckluft mit 1,5 bar durchgeblasen, während des Prozesses auf 0,5 bar verringert und zum Schluss noch einmal kurz auf 1,5 bar erhöht.

Bohrer mit Kühlschmierbohrungen

Bohrer mit Kühlschmierbohrungen

Vollautomatische Bestückung

Vollautomatische Bestückung

Die SF-5 als vollautomatische Anlage

Bei der normalen Ausführung der SF-5 bleibt (nach Prozessdefinition) als manuelle Tätigkeit nur noch das Be-und Entladen der einzelnen Werkstücke übrig. Mit einem Roboter gekoppelt, fällt auch dieser Faktor weg. Durch diese zweite Komponente wird die SF-5 zur vollautomatischen Anlage als wirtschaftlichste Lösung für kleine bis mittlere Losgrößen.

Der Roboter entnimmt die Werkzeuge aus gekennzeichneten Paletten und erhält dabei alle Daten für die Bestückung des Greifers, sowie für die individuelle Bearbeitung mit Eintauchtiefe, Drehzahl und Prozesszeit bis zum Erreichen der Wechselposition, aus der der Roboter die Objekte übernimmt, um sie wieder richtig abzulegen.

Bestückung durch Roboter

Bestückung durch Roboter

Die intensiven Versuchsreihen mit der SF-5 wurden im letzten Spätherbst abgeschlossen. Auf den Messen – zuletzt auf der Grindtec in Augsburg – zeigten potentielle Kunden großes Interesse. Einige der Maschinen sind schon ausgeliefert.

Typische Anwendung für diese Maschinen sind z.B. Kantenverrunden  und Poleiren von Bohrern, Fräsern aus Hartmetall, Polieren von Bohrkörpern, Entgraten, Verrunden von Gewindebohrern usw..

Einige typische Anwendungen:

 

Polieren von Hartmetallbohrern

Polieren von Hartmetallbohrern

Vollautomatische Bestückung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.