Maximale Präzision mit minimaler Datenmenge

Voxelmodelle, 3D-Modelle aus dem Computertomographen, sind teilweise sehr umfangreich. Die immense Informationsfülle sorgt für große Dateien. Für bestimmte Aufgaben sind aber nicht alle Informationen notwendig. Volume Graphics entwickelte daher VGMetrology, eine Messtechnik-Lösung, die mit einem optimierten Dateiformat arbeitet.

Messungen an Bauteilen erfolgen so gut wie immer zwischen Kanten und Oberflächen. Für Messtechnikaufgaben in der 3D-Welt ist daher ein Oberflächenmodell ausreichend. Ein Voxelmodell, wie es der Computertomograph liefert, enthält aber viel mehr als Oberflächen, nämlich eine ganze Skala von Grauwertinformationen über das komplette Volumen hinweg. Daher bewegt sich die Größe von Voxelmodellen fast immer im Gigabyte-Bereich. Häufig ist es wünschenswert, eine solche Datei auf das Wesentliche zu reduzieren, was für die anstehende Analyseaufgabe gerade notwendig ist – also etwa auf die Oberflächeninformationen. „Diesen Gedanken haben wir mit VGMetrology nun umgesetzt“, erklärt Christof Reinhart, Geschäftsführer bei Volume Graphics. „Wir kommen damit dem Wunsch vieler Kunden entgegen, die ihre Daten häufig über Netzwerke austauschen möchten und daher ein kompaktes Dateiformat benötigen.“

Die CT-Messtechnik-Lösung VGMetrology bietet alle Funktionalitäten des bekannten Koordinatenmessmoduls von VGStudio MAX, speichert die Projekte aber im kompakten Dateiformat mvgl ab. Handling und Datenaustausch werden damit erheblich vereinfacht.

Die CT-Messtechnik-Lösung VGMetrology bietet alle Funktionalitäten des bekannten Koordinatenmessmoduls von VGStudio MAX, speichert die Projekte aber im kompakten Dateiformat mvgl ab. Handling und Datenaustausch werden damit erheblich vereinfacht.

Beim Einlesen der originalen CT-Daten nimmt bereits der Voxel-Importer in VGMetrology die Oberflächenbestimmung vor. Das ursprüngliche Format vgl wird dadurch zum neuen Format mvgl. Die Voxeldaten brauchen dabei nicht vollständig geladen zu werden, weshalb der verwendete PC mit weniger Arbeitsspeicher auskommt. Dateien im mvgl-Format sind um ein Vielfaches kleiner, spezielle Technologien, die Volume Graphics entwickelte, machen dies möglich. So kann sich z. B. ein Bauteilmodell mit 6 GB mit allen typischen Informationen, je nach Projekt, auf weniger als 200 MB reduzieren. Die Präzision für Messungen bleibt dennoch voll erhalten, da das kompakte 3D-Modell weiterhin auf den nativen Voxeldaten basiert. Wie schon mit VGStudio MAX erhält der Nutzer hochgenaue Ergebnisse. Die von Volume Graphics verwendeten Algorithmen rechnen subvoxelgenau.

VGMetrology bietet alle Funktionen des Koordinatenmessmoduls der allgemeinen Analyse- und Visualisierungssoftware VGStudio MAX, darunter auch Form- und Lagetoleranzen oder 3D- und 2D-Ansichten. Darüber hinaus kann die Messtechnik-Lösung erstmals sämtliche nativen Volumenformate direkt verarbeiten – eine Weltneuheit! Das sind neben originalen CT-Modellen auch standardisierte und herstellerspezifische CAD-Modelle sowie STL-Daten oder Punktewolken. Zwischen identischen oder unterschiedlichen Datenformaten sind Ist-Ist- und Soll-Ist-Vergleiche möglich. Ein weiteres Feature ist die Importmöglichkeit von PMI-Daten (Product Manufacturing Information Data), um Messpläne vollautomatisch zu erstellen. Einmal erstellte Messpläne lassen sich per Batch-Funktion auf beliebig viele Bauteile anwenden. Die Messtechnik-Lösung ist damit auch hundertprozentig in die VG-Produktfamilie integriert, sowohl funktional wie auch ergonomisch. Das kommende Release von VGStudio MAX wird alle Funktionen von VGMetrologywie auch das Dateiformat mvgl unterstützen. Dem Anwender stehen künftig zwei Versionen zur Verfügung: Die vollwertige Stand-alone-Lösung VGMetrology zur direkten Weiterverarbeitung von Daten aus der CT-Anlage und die schlankere und kostengünstigere Version VGMetrology ES (Essential). Die Essential-Version verzichtet auf den Voxel-Importer und eine eigene Oberflächenbestimmung. Sie wendet sich an Unternehmen, die Messtechnikprojekte mittels VGStudio MAX vorbereiten oder von Dienstleistern beziehen, um sie an ihre Messtechnikspezialisten, die mit der ES-Version ausgestattet sind, zu exportieren.

Pressekontakt:
Volume Graphics GmbH
Alexander Schmid
Marketing Manager
Tel.: 06221 73920-72
E-Mail: schmid@volumegraphics.com

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.