Novelis investiert 200 Millionen Euro in nachhaltige Aluminium-Produktion in Deutschland

Symbolischer Startschuss zum Bau des neuen Noveliswerks (von links: Dr. Oliver Picht, Tadeu Nardocci, Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Birgitta Wolff, Vincent Nguyen)

Symbolischer Startschuss zum Bau des neuen Noveliswerks (von links: Dr. Oliver Picht, Tadeu Nardocci, Dr. Reiner Haseloff, Prof. Dr. Birgitta Wolff, Vincent Nguyen)

Bis 2014 entsteht in Sachsen-Anhalt das größte Aluminium-Recycling-Werk der Welt mit insgesamt 200 Arbeitsplätzen

NACHTERSTEDT, 26. November 2012 – Novelis, der weltweit führende Hersteller von Aluminium-Walzprodukten und das größte Aluminium-Recyclingunternehmen, unternahm heute den ersten Spatenstich zum Bau eines neuen Aluminium-Recycling- und Druckgusswerks in Nachterstedt, nahe Magdeburg in Sachsen-Anhalt. In den neuen Standort investiert das Unternehmen bis zum Jahr 2014 rund 200 Million Euro und schafft bis zu 200 neue Arbeitsplätze. Das neue Werk, das in unmittelbarer Nähe einer bereits bestehenden Aluminium-Walzanlage gebaut wird, kann jährlich 400.000 Tonnen Aluminium-Walzbarren aus recyceltem Material produzieren. Es ist damit das größte Aluminium-Recycling-Werk seiner Art weltweit.

„Die Investition in dieses Werk bringt uns dem Ziel, den Recycling-Anteil bei gewalzten Aluminiumblechen drastisch zu erhöhen, einen großen Schritt näher“, sagte Phil Martens, Präsident und Chief Executive Officer von Novelis. „Damit unterstreichen wir auch unser langfristiges Bekenntnis zum europäischen Markt und zum Produktionsstandort Deutschland. Wir haben uns das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 in unseren Produkten 80 Prozent recyceltes Aluminium zu verarbeiten. Die erweiterten Sortier-, Verarbeitungs- und Druckguss-Kapazitäten des neuen Werks in Nachterstedt sind ein wichtige Voraussetzung dafür.“

Indem Novelis den Anteil von Altmetall in der Aluminium-Produktion langfristig erhöht, schont das Unternehmen natürliche Ressourcen und senkt den Energieverbrauch signifikant. Um Aluminium aus recyceltem Material herzustellen sind nur 5 Prozent der Energie nötig, die bei der Produktion aus primärem Rohstoff anfallen. Auf diese Weise können 95 Prozent der CO²-Emissionen vermieden werden, die sonst bei der Produktion anfallen. Das ermöglicht auch den Kunden, Fahrzeuge, Getränkedosen, Architekturelemente oder Unterhaltungselektronik mit einer deutlich besseren Umweltbilanz zu produzieren.

The all-aluminium body-shell of the Mercedes-Benz SL is 110kg lighter than the previous model. Novelis' aluminium is used in the doors, hood and various structural applications including the transmission tunnel, for which the company supplies a new three-piece tailored welded blank. Quelle: Daimler AG

The all-aluminium body-shell of the Mercedes-Benz SL is 110kg lighter than the previous model. Novelis‘ aluminium is used in the doors, hood and various structural applications including the transmission tunnel, for which the company supplies a new three-piece tailored welded blank.
Quelle: Daimler AG

Die neue Produktionsstätte in Nachterstedt wird dazu beitragen, das bereits umfassende Recycling-Programm für Altmetall von Novelis in Europa weiter auszubauen. Bereits heute ist Novelis in Europa führend im Recycling von Aluminium-Getränkedosen. Das Werk in Nachterstedt wird gebrauchte Getränkedosen, sowie zahlreiche andere Formen von Aluminiumschrott aus ganz Europa verarbeiten. Die Anlage wird voraussichtlich Mitte 2014 fertiggestellt und etwa 200 Menschen beschäftigen.

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft für das Land Sachsen-Anhalt nahmen den ersten offiziellen Spatenstich gemeinsam mit Tadeu Nardocci, Präsident von Novelis Europa, vor. Eine Reihe von offiziellen Vertretern, Kunden, Branchenexperten und Journalisten waren ebenfalls vor Ort.

„Unternehmen aus den USA haben einen erheblichen Anteil an der erfolgreichen Wirtschaftsentwicklung unseres Bundeslandes“, erklärt Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. „Wir verdanken Firmen mit amerikanischer Beteiligung die Schaffung oder Sicherung von rund 12.000 Arbeitsplätzen. Ich freue mich, dass mit Novelis in Nachterstedt ein wichtiger Investor sein Engagement mit der neuen Investition noch einmal deutlich ausbaut. Das wird den regionalen Arbeitsmarkt weiter entlasten.“

Das neue Werk in Nachterstedt ist das jüngste in einer Reihe von Projekten zum Ausbau der Recycling- und Produktionsanlagen, die Novelis in den vergangenen zwei Jahren initiiert hat. Insgesamt investiert das Unternehmen mehr als 450 Millionen Dollar in den Ausbau der Kapazitäten. So wurde vergangenen Monat das neue integrierte Recycling- und Druckguss-Werk in Yeongju, Korea, in Betrieb genommen. Durch diese und eine Reihe weiterer weltweiter Projekte wird Novelis seine Recycling-Kapazitäten auf 2,1 Millionen Tonnen im Jahr 2015 steigern.

Über Novelis

Die Novelis Inc. mit Sitz in Atlanta, USA, ist der weltweite Marktführer für Aluminium-Walzprodukte und das größte Aluminium-Recyclingunternehmen. Das Unternehmen ist mit rund 11.000 Beschäftigten in 11 Ländern tätig und erwirtschaftet einen Umsatz in Höhe von 11,1 Milliarden US Dollar. Novelis beliefert die Märkte für Automobile, Verkehr, Verpackung, Bau, Druckplatten, elektronische und andere Anwendungen in Nordamerika, Europa, Asien und Südamerika mit hochwertigen Aluminiumbändern und -folien. Novelis ist ein Tochterunternehmen der indischen Hindalco Industries Limited (Börse Mumbai: HINDALCO), einem der größten integrierten Aluminium- und Kupferhersteller in Asien. Hindalco ist ein wichtiger Bestandteil der Aditya Birla Gruppe, einem multinationalen Großkonzern mit Sitz in Mumbai, Indien. Weitere Informationen finden Sie auf www.novelis.com.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.