Weltneuheit: AIS präsentiert den M3 SMART.

Ein kleines Gerät kommt ganz groß raus.

Soeben stellte das Telematikunternehmen AIS mit Sitz in Ulm auf der LogiMAT in Stuttgart erstmalig den M3 Smart vor: den wahrscheinlich handlichsten Scanner der Welt. Damit zog AIS nicht nur die volle Aufmerksamkeit der Besucher, sondern auch die des Nachrichtensenders ntv auf sich, der einen Beitrag über diese Weltneuheit senden wird.

Tatsächlich ist der M3Mobile Corporation in Seoul ein Geniestreich gelungen. Das Gerät wiegt wenig mehr als drei Eier, ist aber ein vollwertiger Scanner – wahlweise mit 1-D oder 2-D Scankopf. Er ist mit seinen 222 Gramm so leicht und dünn, dass er sogar in eine Hemdtasche passt. Das hoch auflösende QVGA-Touchdisplay besticht durch Schärfe und gute Bedienbarkeit. Insgesamt weist der M3 Smart dieselbe Funktionalität auf wie seine „großen Brüder“ und macht damit den großen Industriescannern ernsthaft Konkurrenz.

M3 SMART

M3 SMART

Der Scanner ist darüber hinaus deutlich günstiger als die Vorgängermodelle und ist daher bereits vor seinem offiziellen Erscheinungstermin sehr gefragt. Da heißt es sich beeilen und in Ulm anrufen: AIS ist alleiniger Vertriebspartner für M3 Scanner in Deutschland.

Das Unternehmen AIS:

Die 1997 gegründete AIS Advanced InfoData Systems GmbH ist heute einer der Marktführer für professionelle Telematik-Lösungen im mittelständischen Nah- und Fernverkehr. Das dynamische Unternehmen bietet ausgereifte Track’n’Trace-Lösungen. Dazu gehört ein vollumfassendes Auftragsmanagement inklusive der Registrierung und Verfolgung von Sendungen bis hin zur Navigation und Ortung des Fuhrparks mit allen relevanten Fahrzeugdaten. AIS versteht sich als Systemhaus und bietet schlüsselfertige Lösungen, bestehend aus Software und Endgeräten, zu Preisen, die Telematik für Unternehmen jeder Größe zugänglich machen. Zu den Kunden gehören CargoLine, CTL Logistics, VTL, Online Systemlogistik sowie zahlreiche weitere Unternehmen der Logistikbranche.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.