DIE ALUMINIUM 2022 IN DÜSSELDORF: „EINE ECHTE WELTLEITMESSE“

Am 27. September startet die ALUMINIUM 2022 in Düsseldorf. Und sie wird das langersehnte und internationale Branchentreffen der Aluminiumindustrie und ihrer Anwendungsindustrien. Die zentralen Player der Branche werden ebenso dabei sein wie die spannendsten Start-ups und Newcomer. Punkten wird die Messe zudem mit neuen Sonderschauen, der Kooperation mit den relevantesten Verbänden und Industrie-Partnern, mit zahlreichen hybriden Elementen – und mit drei Tagen voller Content.

Von einer Weltleitmesse wird erwartet, dass sie Antworten auf die drängendsten Fragen der Gegenwart und vor allem auch der Zukunft bietet. Im inhaltlichen Fokus der ALUMINIUM 2022 stehen daher jene Themen, die die Branche bereits jetzt transformieren.

  • Nachhaltigkeit: Wenige Werkstoffe bieten so viele Möglichkeiten für Recycling und Kreislaufwirtschaft wie Aluminium. Auf der Messe werden zahlreiche Innovationen im Sinne klimaneutralen Aluminiums präsentiert.
  • Neue Mobilität: Der Druck, Fahrzeuge leichter zu bauen, und die zunehmende Bedeutung der Elektromobilität machen Aluminium zu einem immer wichtigeren Werkstoff der Automobilindustrie.
  • Additive und digitale Fertigung: 3D-Druck etabliert sich immer stärker in der Industrie. In Düsseldorf werden Konzerne ebenso wie Start-ups spannende neue Möglichkeiten aufzeigen, die Materialeigenschaften des Metalls mit der Designfreiheit der additiven Fertigung zu kombinieren.
  • Digitalisierung: Mehr Effizienz, mehr Effektivität – innovative Engineering- und Maschinensoftware werden einen weiteren Schwerpunkt der Messe bilden.
  • Bau- und Konstruktionswesen: Smarte und umweltfreundliche Städte sind eines der Megathemen der nahen Zukunft. Aluminium als Werkstoff für Fassaden oder Fensterrahmen wird dabei eine zentrale Rolle spielen.
Starke Partner

Zwei dieser Fokusthemen werden sich in eigenen Sonderschauen spiegeln, die von Speakers‘ Corners mit dichtem Programm begleitet werden. „Additive und digitale Fertigung“ zeigt die vielfältigen technischen Möglichkeiten auf, die der 3D-Druck bietet. Exklusiver Partner bei dieser Sonderschau ist das Aachen Center for Additive Manufacturing (ACAM) der RWTH Aachen.

Die Experten der CRU Group werden das Programm der „Sustainability Plaza“ maßgeblich mitgestalten. Das in London ansässige Business-Intelligence-Unternehmen bietet unter anderem die tiefgreifendsten Analysen im Bereich Aluminium.

Das britische Fachmedienhaus Quartz Business Media, das unter anderem die „Aluminium International Today“ herausgibt, wird auch auf der „Innovation Plaza Additive & Digital Manufacturing“ der ALUMINIUM eine wichtige Rolle spielen.

Die große ALUMINIUM Conference von Aluminium Deutschland ist ab 2022 integraler Bestandteil der Messe. Sie wird unter dem Titel „Aluminium – the solution provider“ in Halle 3 der Messe Düsseldorf über die Bühne gehen und sich thematisch entlang der zentralen Fokusthemen der Messe bewegen.

„Wir werden im September eine Leistungsschau der Superlative erleben“, verspricht Messeleiter Malte Seifert, „es wird eine Messe, auf die die Branche stolz sein kann – eine echte Weltleitmesse eben.“

Weitere Informationen: http://www.aluminium-exhibition.com/

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.