METAV Web-Sessions zur Weiterbildung nutzen

„Die METAV Web-Sessions vom 15. bis 19. Juni 2020 bieten nicht nur in einer einzigartigen Vielfalt und Anzahl spannende Vorträge und Informationen zu aktuellen Entwicklungen in der Produktionstechnik, sondern sie warten für die Teilnehmer auch noch mit einem zusätzlichen Bonbon auf“, kündigt Martin Göbel an, Leiter Messen im VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinen-fabriken), Frankfurt am Main. Jeder Teilnehmer erhält im Nachgang ein Zertifikat, an welchen Web-Sessions er mit dabei war. Gegenüber seinem Arbeitgeber kann er damit dokumentieren, dass er sich auf den neuesten Stand gebracht hat und im Vorfeld bereits klären, ob die Teilnahme im Unternehmen als Weiterbildungs-maßnahme anerkannt wird. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um notwendige Weiterbildung in dieser auftragsschwachen Zeit haben Besucher der METAV Web-Sessions somit den doppelten Nutzen“, erläutert Göbel. Interessant sei die Teilnahme auch für Mitarbeiter im Homeoffice, die sonst nicht so häufig in den Genuss von Weiterbildungsmaßnahmen kämen. Selbstverständlich könnten die Web-Sessions auch über mobile Endgeräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones verfolgt werden.

Über 80 Firmen nutzen die METAV Web-Sessions für die Kundenansprache, die sie eigentlich auf der METAV 2020 geplant hatten. In jeweils 20-minütigen Sessions plus zehn Minuten Zeit für Fragen an den Referenten stellen sie ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen vor, die dann live und in Farbe auf der METAV reloaded im kommenden März 2021 zu sehen sein werden. Dabei geht es um Digitalisierung, Präzisionswerkzeuge, Werkzeugmaschinen und Systeme, Software, Messtechnik und Qualitätssicherung, additive Fertigung, Komponenten und Systeme, Medizintechnik und Dienstleistungen.

Die Aussteller freuen sich bereits sehr auf die Veranstaltung, die für viele Neuland ist. „Auch wenn die METAV verschoben wurde, sind unsere Fortschritte in der Produktentwicklung für das METAV-Publikum wichtig“, sagt Nicole Rüffer, Isra Vision AG in Darmstadt. „Die Web-Session ist daher in der gegenwärtigen Situation die beste Möglichkeit für das breite Publikum, sich über unsere Innovationen zu informieren“, so Rüffer weiter.

Und Andreas Lindner von Bimatec-Soraluce in Limburg ergänzt: „Heutzutage verändern sich die Aufgaben produzierender Betriebe schneller denn je. Braucht man deshalb enorm viel Erfahrung, um präzise und effizient zu arbeiten? Was können Sie tun, wenn Sie einen erfahrenen Maschinenbe­diener verabschieden müssen und ein neues Projekt beginnen wollen? Diese Fragen möchte ich Ihnen gerne beantworten. Ich freue mich auf das digitale Kennenlernen zahlreicher Zuhörer und bin gespannt auf Ihre Rückfragen.“

Das komplette Programm und die Registrierung finden Sie unter
www.metav-websessions.de.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.