SurfaceTechnology GERMANY 2022 (21. bis 23. Juni)

Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz stehen im Mittelpunkt der Internationalen Messe für Oberflächentechnik

Vom 21. bis zum 23. Juni erhalten Fachbesucher auf der Surface Technology GERMANY einen umfassenden Überblick über die aktuellen Themen und Trends rund um Beschichtungstechnologien. Mit Themenclustern, Gemeinschaftsständen und einem spannenden Rahmenprogramm bietet die internationale Messe für Oberflächentechnik Produktinnovationen, Lösungen und Raum fürs Netzwerken.

„Wir bieten der Oberflächentechnikbranche eine Plattform, auf der das gesamte Branchenspektrum kompakt und übersichtlich dargestellt wird,“ sagt Hendrik Engelking, Global Director bei der Deutschen Messe AG. Im Mittelpunkt der diesjährigen SurfaceTechnology GERMANY stehen Klima- und Umwelt schonende Verfahren, Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit. Zu den Ausstellungsthemen gehören Galvanotechnik, Strahltechnik, Nano- und Mikrotechnologie, Thermisches Spritzen, Industrielle Plasma- und Laseroberflächentechnik, Beschichtungsmaterialien, Oberflächenbehandlung, Umweltschutz und Versorgungstechnik, Dienstleistungen, Vorbehandlung, Reinigung sowie Mess-, Prüf- und Analysetechnik.

Ein wichtiger Bestandteil der SurfaceTechnology GERMANY ist der Gemeinschaftsstand des Zentralverbands Oberflächentechnik e.V. (ZVO). Die Aussteller geben einen Einblick in die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Prozesskette Galvano-und Oberflächentechnik und präsentieren diese als Querschnittstechnologie.  Dabei zeigen sie ihre gesamten Prozesse innerhalb der industriellen Wertschöpfungskette in eindrucksvoller Form.

Im Schaufenster der Branche Lohnbeschichtung wird die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Oberflächentechnik abgebildet. Auf der Sonderfläche „Prozesskette Oberflächentechnik“ informieren sich Kunden aus allen Produktionsbereichen der Industrie bei den Branchenexperten. Im Mittelpunkt steht die Darstellung diverser Oberflächeneigenschaften und Beschichtungen, welche die Vorzüge in unterschiedlichsten Anwendung darstellen.

Ein weiteres Highlight ist die Jobwall des Jobportals fachjob24.de in Kooperation mit der Deutschen Messe AG. Das Angebot richtet sich an Aussteller sowie Nichtaussteller mit Firmensitz in Deutschland. Diese können direkt vor Ort an der Jobwall nach qualifiziertem Fachpersonal suchen. Im Gegenzug informieren sich Stellenbewerber auf der SurfaceTechnology GERMANY direkt bei Unternehmen vor Ort.

Fachforum als Wissensplattform und Impulsgeber

Das zweisprachige Fachforum ist eine Pflichtveranstaltung für jeden Fachbesucher. Der aktuelle Forschungsstand in Sachen Oberflächenbehandlung steht dort ebenso im Fokus wie künftige Entwicklungen. Es geht um Fragen wie

„Was gibt es Neues im Bereich Lieferkettengesetz und technische Regelsetzung?“ oder „Welche neuen Beschichtungstechnologien gibt es und wie reduzieren sie den CO2-Fußabdruck des Unternehmens?“. Darüber diskutieren und informieren Experten aus führenden Unternehmen sowie namhafte Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen.

LASYS, CastForge und Automotives Shows laufen parallel

Aussteller und Besucher der SurfaceTechnology GERMANY profitieren von den zeitglich stattfindenden Veranstaltungen:  Die LASYS, Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung in Halle 4, die CastForge, Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung in den Hallen 3 und 5, die Automotive Testing Expo in den Hallen 8 und 10 sowie die Autonomous Vehicle Technology Expo in Halle 6. Wer eine Eintrittskarte für eine dieser Messen hat, darf alle Messen besuchen.

Weitere Informationen: https://www.surface-technology-germany.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.