solvadis distribution: Oberflächentechnik

  • Umweltbewusst
  • Wirtschaftlich
  • Innovativ
  • Flexibel
Konzept

solvadis, ein bedeutendes Handelshaus im Bereich der organischen Lösemittel, bietet im Segment Oberflächentechnik qualitativ hochwertige Lösungen für die Reinigung an. Die Produktpalette umfasst neben vielseitig verwendbaren reinen Lösemitteln und Gemischen, chlorierte (CKW) und nicht chlorierte Kohlenwasserstoffe, modifizierte Alkohole sowie wässrige Reiniger.

Entsprechende Testverfahren, Stabilisatorensysteme und Reinigungsverstärker aus der Produktreihe unterstützen die Einsatzzeit der Reiniger, schonen die Reinigungsmaschinen und senken damit die Kosten unserer Kunden. Vor allem bei chlorierten Kohlenwasserstoffen wird durch den Einsatz von Sicherheitssystemen in geschlossenen Anlagen den gesetzlichen Auflagen Rechnung getragen.
Weiterlesen

80 Jahre KELCH: Pionier in der Welt der Zerspanung

1.Frank Wildbrett, Geschäftsführer der KELCH GmbH

Frank Wildbrett, Geschäftsführer der KELCH GmbH

Vom ersten Werkzeugwechsler zur Automatisierung der Smart Factory

Die Marke KELCH feiert in diesem Jahr 80-jähriges Jubiläum – und damit acht Jahrzehnte Markterfolg. Das innovationsfreudige Unternehmen zählte im Verlauf seiner Erfolgsgeschichte zu den Pionieren bei der Entwicklung und Herstellung von Einstellgeräten und Steilkegel-Aufnahmen. In den 90er-Jahren gehörte der Hersteller zu den einflussreichen Playern bei der Normentwicklung für HSK-Werkzeuge. Heute steht die Marke KELCH für hochpräzise Einstellgeräte und Werkzeuge sowie zukunftweisende Entwicklungen rund um Industrie 4.0 und Automatisierung. Die Highend- und Premium-Lösungen der Marke KELCH werden konsequent in Deutschland gefertigt. Kontinuierliche Forschung und Entwicklung sowie ein enger Austausch mit Kunden- und Anwenderbetrieben sorgen für ein weltweit gefragtes Sortiment. So präsentiert KELCH auf der diesjährigen AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung 2022 in Stuttgart die nächste Entwicklungsstufe nach Industrie 4.0: ein effizientes Automatisierungskonzept für zerspanende Betriebe, das Drittsysteme auf Hardware- und Softwareebene vollständig integriert. Weiterlesen

parts2clean-Rahmenprogramm: Wissenstransfer, Information und Innovation für die Prozessoptimierung

Ob höhere Sauberkeitsanforderungen zu erfüllen, neue Reinigungsanwendungen zu bewältigen oder strengere Energieeffizienz- und Klimaschutzziele zu erreichen sind – die Herausforderungen, vor denen produzierende Unternehmen stehen, sind vielfältig. Die Aussteller der parts2clean zeigen Wege auf, sie zu meistern. Ansätze, um die herausfordernden Aufgabenstellungen effizient zu lösen, bietet darüber hinaus das attraktive Rahmenprogramm der internationalen Leitmesse für Teile- und Oberflächenreinigung. Weiterlesen

KELCH auf der AMB 2022: Effiziente Automatisierung mit Robotik, Software und Lagersystem

Bild 1: Automatisiertes Bestücken und Wechseln der Werkzeuge bei den KELCH Einstellgeräten: hier mit einem Roboter UR10e inklusive Greifer auf der Bachmann Movable Base.

Bild 1: Automatisiertes Bestücken und Wechseln der Werkzeuge bei den KELCH Einstellgeräten: hier mit einem Roboter UR10e inklusive Greifer auf der Bachmann Movable Base. (Bildquelle: KELCH GmbH und Bachmann Engineering AG)

Modulares Gesamtkonzept mit MySolutions und Bachmann Engineering

Der Systemhersteller KELCH GmbH präsentiert auf der diesjährigen AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung 2022 vom 13. bis 17. September in Stuttgart die nächste Entwicklungsstufe nach Industrie 4.0: ein effizientes Automatisierungskonzept für zerspanende Betriebe. Das modulare Gesamtkonzept ist ein gemeinsames Angebot mit der Bachmann Engineering AG, Experte für schlüsselfertige Roboterzellen und Automationslösungen sowie der MySolutions AG, All-in-One Anbieter im Bereich der Smart Factory Automatisierung. Am gemeinsamen Messestand in Halle 1, Stand F70 zeigen Live-Präsentationen am Beispiel der Werkzeugeinstellgeräte KELCH KENOVA set line V3 und V9 den gesamten Werkzeugkreislauf mit Roboterunterstützung in einer modernen Smart Factory. Gemeinsam stellen die Partner weltweit Komplettlösungen zur Verfügung, die Drittsysteme auf Hardware- und Softwareebene vollständig integrieren. Weiterlesen

100 Millionen Potentiometer für den Drosselklappensteller

100 Millionen dieser Potentiometer wurden in den letzten 26 Jahren als Ist-Wertgeber in Drosselklappensteller verbaut. Es gab keinen einzigen Feldausfall. (Urheber: Novotechnik)

100 Millionen dieser Potentiometer wurden in den letzten 26 Jahren als Ist-Wertgeber in Drosselklappensteller verbaut. Es gab keinen einzigen Feldausfall. (Urheber: Novotechnik)

Für die Weg- und Winkelerfassung in der Automobiltechnik sind hochwertige Lösungen gefragt, die nicht nur im Hinblick auf Auflösung und Genauigkeit überzeugen, sondern auch im Preis. Dass Leitplastikpotentiometer hier die Nase vorn haben, hat sich jetzt einmal mehr bewiesen: Im dritten Quartal 2022 wird der Sensorikspezialist Novotechnik (vgl. Firmenkasten) das 100-millionste Leitplastikpotentiometer (DV-E5) für den Drosselklappensteller an die Robert Bosch GmbH ausliefern. Im praktischen Einsatz gab es bis heute keinen einzigen Feldausfall. Die kundenspezifisch gefertigten Potentiometer (Bild) erfassen die Ist-Position der Drosselklappe und haben gemeinsam mit „ihren“ Fahrzeugen Billionen an Kilometern ohne Beanstandungen zurückgelegt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bosch geht weiter, auch in den nächsten Jahren werden Potentiometer für Anwendungen in der Automobiltechnik in großen Stückzahlen gefertigt. Weiterlesen

Grüner Wasserstoff aus Pflanzenresten

© Leins Aktenvernichtungs GmbH / Jochen Weiblen Aus Holzabfällen sollen im Projekt H2Wood – BlackForest Biowasserstoff und biobasierte Koppelprodukte entstehen.

© Leins Aktenvernichtungs GmbH / Jochen Weiblen
Aus Holzabfällen sollen im Projekt H2Wood – BlackForest Biowasserstoff und biobasierte Koppelprodukte entstehen.

Bislang werden Grünabfälle und Klärschlamm meist kompostiert oder verbrannt. Sinnvoller wäre es, daraus den wertvollen Energieträger Wasserstoff zu gewinnen. Dieses Ziel verfolgt ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Das bei der Gewinnung von Wasserstoff aus Abfällen entstehende CO2 wird dabei abgeschieden und beispielsweise in der chemischen Industrie als Rohstoff verwendet. Auf diese Weise stellen die Forschenden aus dem Bioabfall mit unterschiedlichen Verfahren Wasserstoff mit einem negativen CO2-Fußabdruck her. Es wird also der Atmosphäre CO2 entzogen. Weiterlesen

CO2-neutrale Aluminiumherstellung

Bei der Aluminiumgewinnung wird pro Tonne Rohmaterial ein Vielfaches an CO2 ausgestoßen. Daran hat sich in fast eineinhalb Jahrhunderten industrieller Aluminiumerzeugung nicht viel geändert. Isabella Gallino vom Lehrstuhl für Metallische Werkstoffe der Universität des Saarlandes möchte dies nun gemeinsam mit dem Industriepartner Trimet ändern. Sie erforschen eine Methode, bei der statt CO2 reiner Sauerstoff als Nebenprodukt anfällt.

Manche Dinge brauchen Zeit, die einen mehr, die anderen weniger. Im Falle von Isabella Gallino und gemessen an menschlichen Maßstäben war es schon eine ordentliche Zeit, die vergehen musste, bis das Thema ihrer Doktorarbeit nun Eingang in die Praxis findet, nämlich gut 20 Jahre. Es könnte aber ein Eingang mit großem Bahnhof sein, denn Gallinos Doktorarbeit ebnet möglicherweise einem Paradigmenwechsel in der energieintensiven Aluminiumindustrie den Weg. Am Ende steht nichts weniger als die Möglichkeit, Aluminium CO2-neutral herstellen zu können. Weiterlesen

Druckbarer Klebstoff für Solarmodule

Solarmodule mit Drucktechniken fertigen – das könnte bei der Energiewende das Tempo erhöhen und gleichzeitig die Kosten senken. Möglich wird das mithilfe eines leitfähigen und druckbaren Klebstoffs, den Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und das Unternehmen PROTAVIC INTERNATIONAL in einem gemeinsamen Projekt zur Marktreife bringen. Beim Innovationswettbewerb NEULAND haben sie nun den Transferpreis gewonnen.

Der Spezialkleber soll die Herstellung von Photovoltaik-Modulen stark vereinfachen und dabei den Energie- und Materialverbrauch senken. „Dank der neuen Klebetechnologie werden Lötverbindungen überflüssig“, erklärt Professor Norbert Willenbacher das neue Verfahren, das er mit seinem Team am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM) des KIT entwickelt hat. Weiterlesen

DIE ALUMINIUM 2022 IN DÜSSELDORF: „EINE ECHTE WELTLEITMESSE“

Am 27. September startet die ALUMINIUM 2022 in Düsseldorf. Und sie wird das langersehnte und internationale Branchentreffen der Aluminiumindustrie und ihrer Anwendungsindustrien. Die zentralen Player der Branche werden ebenso dabei sein wie die spannendsten Start-ups und Newcomer. Punkten wird die Messe zudem mit neuen Sonderschauen, der Kooperation mit den relevantesten Verbänden und Industrie-Partnern, mit zahlreichen hybriden Elementen – und mit drei Tagen voller Content.

Von einer Weltleitmesse wird erwartet, dass sie Antworten auf die drängendsten Fragen der Gegenwart und vor allem auch der Zukunft bietet. Im inhaltlichen Fokus der ALUMINIUM 2022 stehen daher jene Themen, die die Branche bereits jetzt transformieren. Weiterlesen

Optimale Prozesse und Schutz mit der passenden Vakuumtechnik

Für Prozesse in explosionsgefährdeter Umgebung oder dem Evakuieren explosionsfähiger Gase sind die Wälzkolbenpumpen der OktaLine ATEX von Pfeiffer Vacuum die richtige Wahl. Diese sind unter anderem bestens bei Industrieanwendungen wie Vakuumöfen oder Wärmebehandlung geeignet.

Die Pumpen mit der ATEX-Zulassung für den Einsatz im Grob- und Feinvakuum sind zudem individuell einsetzbar für Umgebungstemperaturen von -20°C bis +40°C. Damit bieten sie dem Nutzer einen echten Mehrwert und überzeugen zudem mit einem Saugvermögensbereich von bis zu 8.100 m3/h. Durch ihre Magnetkupplung mit nicht-metallischem Spalttopf sind die hermetisch dicht und sorgen so für höchste Betriebssicherheit.

Geeignete Konzepte für alle Anwendungen im Hoch- und Feinvakuum.

Pfeiffer Vacuum bietet ein sehr großes Produktportfolio an. Dazu gehören Hoch- und Feinvakuumpumpen sowie komplette Pumpsysteme, Druckanzeigegeräte von Atmosphärendruck bis zum Hochvakuum sowie Kalibriersysteme, Ventile und Flansche zur Verbindung von Vakuumkomponenten, Massenspektrometer zur Restgasanalyse und Lecksucher zur Lokalisierung von Leckagen. Mehr…