KELCH auf der AMB 2022: Effiziente Automatisierung mit Robotik, Software und Lagersystem

Bild 1: Automatisiertes Bestücken und Wechseln der Werkzeuge bei den KELCH Einstellgeräten: hier mit einem Roboter UR10e inklusive Greifer auf der Bachmann Movable Base.

Bild 1: Automatisiertes Bestücken und Wechseln der Werkzeuge bei den KELCH Einstellgeräten: hier mit einem Roboter UR10e inklusive Greifer auf der Bachmann Movable Base. (Bildquelle: KELCH GmbH und Bachmann Engineering AG)

Modulares Gesamtkonzept mit MySolutions und Bachmann Engineering

Der Systemhersteller KELCH GmbH präsentiert auf der diesjährigen AMB – Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung 2022 vom 13. bis 17. September in Stuttgart die nächste Entwicklungsstufe nach Industrie 4.0: ein effizientes Automatisierungskonzept für zerspanende Betriebe. Das modulare Gesamtkonzept ist ein gemeinsames Angebot mit der Bachmann Engineering AG, Experte für schlüsselfertige Roboterzellen und Automationslösungen sowie der MySolutions AG, All-in-One Anbieter im Bereich der Smart Factory Automatisierung. Am gemeinsamen Messestand in Halle 1, Stand F70 zeigen Live-Präsentationen am Beispiel der Werkzeugeinstellgeräte KELCH KENOVA set line V3 und V9 den gesamten Werkzeugkreislauf mit Roboterunterstützung in einer modernen Smart Factory. Gemeinsam stellen die Partner weltweit Komplettlösungen zur Verfügung, die Drittsysteme auf Hardware- und Softwareebene vollständig integrieren. Weiterlesen

100 Millionen Potentiometer für den Drosselklappensteller

100 Millionen dieser Potentiometer wurden in den letzten 26 Jahren als Ist-Wertgeber in Drosselklappensteller verbaut. Es gab keinen einzigen Feldausfall. (Urheber: Novotechnik)

100 Millionen dieser Potentiometer wurden in den letzten 26 Jahren als Ist-Wertgeber in Drosselklappensteller verbaut. Es gab keinen einzigen Feldausfall. (Urheber: Novotechnik)

Für die Weg- und Winkelerfassung in der Automobiltechnik sind hochwertige Lösungen gefragt, die nicht nur im Hinblick auf Auflösung und Genauigkeit überzeugen, sondern auch im Preis. Dass Leitplastikpotentiometer hier die Nase vorn haben, hat sich jetzt einmal mehr bewiesen: Im dritten Quartal 2022 wird der Sensorikspezialist Novotechnik (vgl. Firmenkasten) das 100-millionste Leitplastikpotentiometer (DV-E5) für den Drosselklappensteller an die Robert Bosch GmbH ausliefern. Im praktischen Einsatz gab es bis heute keinen einzigen Feldausfall. Die kundenspezifisch gefertigten Potentiometer (Bild) erfassen die Ist-Position der Drosselklappe und haben gemeinsam mit „ihren“ Fahrzeugen Billionen an Kilometern ohne Beanstandungen zurückgelegt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bosch geht weiter, auch in den nächsten Jahren werden Potentiometer für Anwendungen in der Automobiltechnik in großen Stückzahlen gefertigt. Weiterlesen

Procast Guss optimiert Gussprozesse mit künstlicher Intelligenz

Bildquelle: Procast Guss.

Bildquelle: Procast Guss.

KI­-Software optimiert Energieverbrauch und Produktqualität / Fachkräftemangel und hohe Energiekosten fordern Gießereien heraus / „KI kann uns ein großes Stück weiter bringen.“

Die Procast Guss GmbH nutzt ab sofort künstliche Intelligenz (KI), um die aktuellen Herausforderungen in der Gießereibranche zu bewältigen: Mit Hilfe einer IT-Lösung der Tvarit GmbH will die Eisengießerei mit Hauptsitz in Gütersloh ihren Energieverbrauch senken und gleichzeitig die Gussprozesse systematisch und skalierbar weiter optimieren. „Die steigenden Energiepreise sind existenzbedrohend für die Gießereibranche“, betont Florian Feddeck, geschäftsführender Gesellschafter der Procast Guss GmbH. „Der Fachkräftemangel und die wachsenden Anforderung an die Produktqualität fordern uns zusätzlich. Mit KI gehen wir völlig neue Wege, um diesen Herausforderungen zu begegnen.“ Die Software TiA erkennt Qualitäts-Abweichungen und Energieverluste frühzeitig und schlägt Optimierungsmaßnahmen vor. Das einmal erlernte Wissen kann sie auf weitere Maschinen und Produkte übertragen. Weiterlesen

Favorit für die Luftfahrt: AIRBUS Freigabe für Kühlschmierstoff rhenus TU 560

Praxisbewährtes Spitzenprodukt ermöglicht technisch anspruchsvolle Bearbeitungen

Rhenus Lub baut seine führende Position in der Luftfahrtbranche weiter aus. Mit rhenus TU 560 besitzt jetzt ein weiterer Spezialkühlschmierstoff des Mönchengladbacher Schmierstoffexperten die weltweite AIRBUS Luftfahrtfreigabe. Das Spitzenprodukt wurde in die AIRBUS Freigabeliste AIPS 00-00-010 aufgenommen – ein Qualitätsindikator für die gesamte Luftfahrtbranche. Es erfüllt aktuellste Anforderungen und sorgt für das entscheidende Mehr an Sicherheit, Leistung und Wirtschaftlichkeit.

Bild 1: Rhenus Lub erhält für Kühlschmierstoff rhenus TU 560 die AIRBUS Luftfahrtfreigabe  (Quelle: AdobeStock, hansenn)

Bild 1: Rhenus Lub erhält für Kühlschmierstoff rhenus TU 560 die AIRBUS Luftfahrtfreigabe
(Quelle: AdobeStock, hansenn)

Weiterlesen

Erstklassige Beratung, erstklassige Werkzeuge.

Für eine kostenreduzierte Nachbearbeitung im 3D-Druck mit LUKAS-ERZETT

Als einer der technologisch führenden Hersteller und anerkannter Spezialist für innovative, leistungsstarke Werkzeuge und Sonderlösungen setzt LUKAS-ERZETT seit über 80 Jahren immer wieder neue Maßstäbe. Durch kompetente Beratung und anwendungsorientierte Werkzeuge. Damit die qualitativ hochwertige, mitunter sehr aufwändige Nachbearbeitung von 3D-Druck-Erzeugnissen schneller, präziser und effizienter von der Hand geht.

Weiterlesen

Die Härterei Gerster AG stärkt die Präsenz in Deutschland

HARD-INOX®-S behandelte Bauteile für höchste Korrosionsbeständigkeit und Verschleissfestigkeit.

HARD-INOX®-S behandelte Bauteile für höchste Korrosionsbeständigkeit und Verschleissfestigkeit.

Mit dem Ziel, noch näher bei ihren Kunden zu sein, wurde per Anfang 2022 die Gerster Deutschland GmbH gegründet. Operativer Sitz ist in Sprockhövel.

Die Gerster Deutschland GmbH hat die Aufgabe, die deutschen Kunden zu betreuen und zu beraten mit einer speziellen Kompetenz in der Wärmebehandlung von nichtrostenden Stählen. In diesem Zusammenhang bietet sie auch individuelle Beratungen sowie Fachseminare an. Nach dem ersten erfolgreichen Seminar im November 2021 in Issum findet am 31. Mai 2022 das Fachseminar «Verschleißschutz nichtrostender Stähle» an der Ruhruniversität in Bochum statt. Weiterlesen

30 Jahre energiesparendes Trocknen

30 Jahre HarterWie so viele Erfolgsgeschichten begann auch die von Harter ganz simpel in einer Garage – mit der Vision einer alternativen Trocknungstechnologie von Firmengründer Roland Harter im Jahr 1991. Heute ist die HARTER GmbH ein mittelständisches Unternehmen mit 85 Mitarbeitern und 3 Produktionshallen auf einem Firmenareal von 22.000 m², die ihre Trocknungssysteme weltweit und in unterschiedlichsten Branchen erfolgreich vertreibt.

Der neuen Art der Trocknung lag folgende technische Idee zugrunde: niedrige Temperaturen, extrem trockene Luft und ein lufttechnisch geschlossenes System. Die Vision wurde Wirklichkeit. Binnen kürzester Zeit verkaufte Harter eine Vielzahl der ersten entwickelten Trockner im deutschsprachigen Raum. Diese wurden anfänglich für die Abfallwirtschaft, d.h für die Trocknung von Schlämmen eingesetzt. Wenige Jahre später machte sich der heutige Geschäftsführer und Gesellschafter Reinhold Specht daran dieses Trocknungsverfahren für den minutiösen Einsatz in Produktionsprozessen weiterzuentwickeln: die große Airgenex®-Serie war geboren. Dieses System war so flexibel aufgebaut, dass es für alle Prozessarten geeignet war. Eingesetzt wurde es nach der Oberflächenveredelung – der Heimatbranche von Harter. So kommt bis heute ein Großteil der Aufträge an Harter aus der Automobilzulieferindustrie, aber auch Elektronik, Luftfahrt, Sanitär, Optik und die Uhrenindustrie spielen eine große Rolle – getreu dem Motto Harter trocknet alles. Weiterlesen

Die HAHN+KOLB Qualitätsmarke feiert Jubiläum

Die HAHN+KOLB-Eigenmarke ATORN steht seit 20 Jahren für Qualität, Innovation und Emotion und überzeugt damit die Kunden. Die Qualität steht dabei an oberster Stelle, alle Werkzeuge sind aus hochwertigen Materialien und wurden solide verarbeitet – für maximale Zuverlässigkeit im Alltag.

Die Qualitätsmarke von HAHN+KOLB bietet heute über 35.000 Produkte – von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zerspanung

Die Qualitätsmarke von HAHN+KOLB bietet heute über 35.000 Produkte
– von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zerspanung (Bildquelle: HAHN+KOLB)

Weiterlesen

100 Jahre Technische Keramik in Kempten

(Bildquelle: 3M)

Der 3M Geschäftsbereich Technical Ceramics feiert 100 Jahre Technische Keramik am Standort Kempten. Seit Werksgründung 1922 wurde mit der Entwicklung innovativer keramischer Hochleistungsprodukte Technikgeschichte geschrieben. Damals wie heute eröffnen High-Tech-Werkstoffe „Made in Kempten” neue industrielle Wege und überzeugen Kunden weltweit. Weiterlesen

100 Jahre Familienunternehmen Fickenscher und GEALAN Formteile

Immer nach dem Motto: Erfolg haben – Menschlich bleiben!
Mit dem Gespür für Entwicklungen und die Märkte der Zukunft, blickt das Familienunternehmen Fickenscher auf sein hundertjähriges Bestehen zurück.

1921 gründete Adam Fickenscher die Bayrische Fellverwertung in Schlegel bei Hof, später als Fickenscher Pelze in der Region sehr bekannt. Aus ihr entstand 1956 durch seine Söhne Theo und Walter ein neuer Unternehmenszweig, die Kunststoffverarbeitung, deren Produkte seit dieser Zeit unter dem Markennamen GEALAN vertrieben werden. 1985 kam ein dritter Geschäftsbereich dazu. Die GEALAN Formteile, ein weltweit erfolgreicher Spezialist für technische Kunststoffteile und –komponenten, der seit 1989 in dritter Generation vom Diplom Kaufmann Thomas Fickenscher geführt wird.
Er ist seinen jetzt 100-jährigen Wurzeln stets treu geblieben.
Weiterlesen