Controlmaster 1022 – 2 HE Industrieserver mit optimiertem Design

Controlmaster (Bildquelle: ICO)

Controlmaster (Bildquelle: ICO)

Der Controlmaster 1022 2HE Server aus der 19“ Industrieserie überzeugt durch Zuverlässigkeit und eine hohe Langzeitverfügbarkeit aller Komponenten.

Das ultrakurze 450 mm Gehäuse erreicht maximale Erweiterbarkeit auf kleinstem Raum. Das optimierte I/O Design mit bis zu drei PCIe-Erweiterungssteckplätzen mit voller Höhe oder sieben Low-Profile-PCIe-Erweiterungssteckplätzen für GPU-/FPGA-Beschleunigerkarten erlaubt auch anspruchsvolle Einsatzgebiete im industriellen Umfeld. Die vorder- und rückseitigen Festplatteneinschübe sind ebenso einfach zu Warten wie die Systemlüfter. Der Industrie PC kommt vorkonfiguriert mit einem Intel® Core™ i5 der 12. Generation und einer Taktrate von 3,0 GHz. Die verbauten 8 GB RAM können nach Bedarf auf bis zu 128 GB erweitert werden. Eine 480 GB große SSD Festplatte rundet die Ausstattung sinnvoll ab. In Sachen Konnektivität weiß das System ebenfalls zu überzeugen. Insgesamt sieben USB-Ports, vier serielle Schnittstellen und drei Grafikports stehen dem Anwender zur Verfügung. Zur schnellen Einbindung in bestehende Netzwerke dienen zwei 2,5 Gigabit LAN Anschlüsse.

Weitere individuelle Anpassungen des Geräts in der hauseigenen Fertigung der ICO Innovative Computer GmbH sind ohne Probleme umsetzbar. Weiterlesen

HAHN+KOLB verstärkt Fachberatung für PSA

(Bildquelle: HAHN+KOLB)

(Bildquelle: HAHN+KOLB)

Die Sicherheit am Arbeitsplatz und der persönliche Schutz aller Mitarbeitenden sind eine besondere Verantwortung – für Arbeitgeber ebenso wie für HAHN+KOLB als Lieferant für Persönliche Schutzausrüstung (PSA). Mit sachkundiger Beratung unterstützt der Systemlieferant und Werkzeugdienstleister Kunden bei ihren individuellen Fragestellungen und erweitert dazu nicht nur sein Team an Fachberatern im Bereich Arbeitssicherheit. Neu im Programm sind auch Absturzsicherungen inklusive Service. Weiterlesen

Druckgiesslösungen für die Zukunft

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video erfahren Sie mehr über die faszinierende Welt des Druckgusses und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Bühler bietet komplette Druckgiesslösungen mit digitalen Services und Datenanalyse für eine optimierte und kosteneffiziente Produktion. Besuchen Sie unsere Website, um mehr über die verschiedenen Lösungen und Anwendungen zu erfahren: https://www.buhlergroup.com/content/buhlergroup/global/de/industries/die-casting.html?cid=Trade-Media_Link_DC-video-bühler-druckguss

Herstellung nachhaltiger Recycling-Kunststoffe mithilfe von Mikroorganismen

Fast 380 Millionen Tonnen Kunststoffe werden derzeit pro Jahr produziert – mit stark steigender Tendenz und den bekannten negativen Folgen für unseren Planeten. Das EU-Projekt „REPurpose“ will daher neue Wege für die effiziente Nutzung von Ressourcen bei der Kunststoff-Herstellung erforschen. Daran beteiligt ist auch das Institut für Systembiotechnologie (iSBio) unter der Leitung von Prof. Christoph Wittmann von der Universität des Saarlandes. Ziel der Saarbrücker Forscherinnen und Forscher ist es, mithilfe von Mikroorganismen Bausteine für nachhaltige Kunststoffe aus Abfällen herzustellen.   Weiterlesen

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen durch Grey-Box-Modelle

© Fraunhofer IZM Hybride Modelle kombinieren die Vorteile von physikalischen und datenbasierten Modellen.

© Fraunhofer IZM
Hybride Modelle kombinieren die Vorteile von physikalischen und datenbasierten Modellen.

Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen, an denen Forschende des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM arbeiten, können in Zukunft etwaige Verschleißerscheinungen oder Manipulationen in elektronischen Systemen frühzeitig erkannt werden, bevor es zu einem Ausfall kommt. Erstmals ausgearbeitet und getestet wird das neue Verfahren derzeit am Beispiel von sicherheitskritischen Anwendungen im Automobil- und Bahnbereich. Das Grundprinzip lässt sich aber auch auf viele weitere Einsatzgebiete übertragen. Weiterlesen

Blitzschnelles 3D-Mikrodrucken mit zwei Lasern

Forschende des Exzellenzclusters „3D Matter Made to Order“ drucken Mikrostrukturen durch Kreuzen roter und blauer Laserstrahlen

Beim 3D-Lichtblattdruck werden mit rotem und blauem Laserlicht präzise und schnell Objekte im Mikrometermaßstab gedruckt (Foto: Vincent Hahn, KIT)

Beim 3D-Lichtblattdruck werden mit rotem und blauem Laserlicht präzise und schnell Objekte im Mikrometermaßstab gedruckt (Foto: Vincent Hahn, KIT)

Objekte aus Kunststoff präzise, schnell und kostengünstig zu drucken, ist das Ziel vieler 3D-Druckverfahren. Geschwindigkeit und hohe Auflösung sind jedoch nach wie vor eine technologische Herausforderung. Ein Forschungsteam des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Universität Heidelberg und der Queensland University of Technology (QUT) ist diesem Ziel ein großes Stück nähergekommen. Es entwickelte ein Laserdruckverfahren, mit dem mikrometergroße Teile innerhalb eines Wimpernschlags gedruckt werden können. Weiterlesen

75 Jahre Novotechnik

Innovativer Partner für Weg- und Winkelmesstechnik

75 Jahre Novotechnik. Die breitgefächerte Produktpalette umfasst Weg- und Winkelsensoren unterschiedlicher Funktionsprinzipien, spezielle Lösungen für den Automotive-Bereich sowie Messwertumformer und Messgeräte. (Urheber: Novotechnik)

75 Jahre Novotechnik. Die breitgefächerte Produktpalette umfasst Weg- und Winkelsensoren unterschiedlicher Funktionsprinzipien, spezielle Lösungen für den Automotive-Bereich sowie Messwertumformer und Messgeräte. (Urheber: Novotechnik)

Bei Weg- und Winkelmesstechnik steht Novotechnik schon seit Jahrzehnten für Qualität und ein anspruchsvolles Produktprogramm. Das im schwäbischen Ostfildern ansässige Unternehmen kann nun 2022 sein 75-jähriges Firmenjubiläum feiern (Bild) Novotechnik beschäftigt in Ostfildern-Ruit rund 200 Mitarbeiter. Hier werden Sensoren und Sensorsysteme zur Weg- und Winkelmessung für Anwendungen in der industriellen Automatisierungstechnik und für die Automobilindustrie entwickelt und hergestellt. Eine hochmoderne Produktion und automatisierte Abläufe liefern Präzision und Qualität. Die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden weltweit zu analysieren und entsprechende Produkte und Dienstleistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten ist oberstes Ziel. Um dies zu erreichen, investiert das Unternehmen kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und ist auch für die Zukunft bestens gerüstet. Weiterlesen

Pfeiffer Vacuum Components & Solutions begeht 25-jähriges Jubiläum

Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH in Göttingen

Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH in Göttingen

In diesem Jahr feiert die Pfeiffer Vacuum Components & Solutions GmbH aus Göttingen ihr 25-jähriges Bestehen. Das Unternehmen verfügt über eines der größten Bauteilelager für Vakuumkomponenten in Europa. Neben Standard-Vakuumkammern bieten die Spezialisten auch kundenspezifische Vakuumkammern und -lösungen mit vielfältigen Funktionen an, die mit neuesten Technologien gefertigt werden. Auf einer Gesamtfläche von 12.660 m² arbeiten rund 140 Mitarbeitende an dem Erfolg des Unternehmens. Weiterlesen

Entdeckung neuer Werkstoffe mit Hilfe von maschinellem Lernen

Überblick über das Framework für aktives Lernen zur Entwicklung von Hochentropie-Legierungen. Das Framework kombiniert Modelle für maschinelles Lernen, auf der Dichtefunktionaltheorie basierende Berechnungen, thermodynamische Simulationen und experimentelles Feedback.

Überblick über das Framework für aktives Lernen zur Entwicklung von Hochentropie-Legierungen. Das Framework kombiniert Modelle für maschinelles Lernen, auf der Dichtefunktionaltheorie basierende Berechnungen, thermodynamische Simulationen und experimentelles Feedback. (Bild: Science)

Neuartige Werkstoffe sind der Schlüssel für die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Die Suche nach neuen Werkstoffen, die die Anforderungen einer spezifischen Technologie erfüllen, sowie deren Design sind allerdings zeit- und kostenintensiv. Insbesondere bei Hochentropie-Legierungen, die aus festen Lösungen mehrerer Hauptelemente bestehen, wird die Anzahl möglicher Kombinationen so groß, dass nicht mehr mit Methoden von Versuch und Irrtum gearbeitet werden kann. Ein internationales Forschungsteam hat nun ein Framework für aktives maschinelles Lernen in einem geschlossenen Regelkreis entwickelt, dass die experimentelle Effizienz bei der Identifizierung neuer Legierungen mit gewünschten Eigenschaften um Größenordnungen verbessert und so Zeit und Geld spart. Weiterlesen

Intelligente und flexible 5G-Edge-Cloud-Architektur zur Regelung von Produktionsprozessen

© Fraunhofer IPT Das 5G Edge Computing Device (rechts) mit Vibrationssensor, integriert in einen BLISK-Fräsprozess zur adaptiven Regelung.

© Fraunhofer IPT
Das 5G Edge Computing Device (rechts) mit Vibrationssensor, integriert in einen BLISK-Fräsprozess zur adaptiven Regelung.

Smarte Sensoren, die kabellos am Bauteil angebracht werden, verbessern das Verständnis und die Kontrolle von Produktionsverfahren, sodass sich Prozesse flexibel überwachen und adaptiv regeln lassen. Was nach einer weit entfernten Zukunftsvision klingt, setzt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT in Aachen bereits um: Gemeinsam mit sieben Industriepartnern haben die Forscherinnen und Forscher eine intelligente und flexible Prozessregelung entworfen, die große Datenmengen verarbeiten und mit 5G- und Cloudtechnologie nahezu verzögerungsfrei übertragen kann. Weiterlesen