• EUROGUSS 2020

METAV 2020: Additive Manufacturing kommt in der Praxis an

METAV 2020 zeigt Vormarsch von Produkten und Lösungen zum 3D-Druck

Seit mehreren Jahren erfährt die additive Fertigung einen neuen Hype. Zahlreiche Betriebe hatten in Maschinen investiert und sich an dem innovativen Herstellungsverfahren probiert. Nach diesen Testläufen mit nicht selten kostenintensiven Lernkurven stehen nun zunehmend belegbare Erfolge im Fokus. Die nachfolgenden praxisnahen Anwendungen zeigen, dass die Technologie immer weiter in das zerspanende Produktionsumfeld vordringt. Auf der METAV vom 10. bis zum 13. März 2020 finden Fachbesucher in der Additive Manufacturing Area die gesamte Bandbreite der 3D-Druck-Verfahren. Weiterlesen

PUMPS & VALVES Dortmund 2020 zeigt aktuelle Innovationen bei Pumpen und Armaturen

Entscheider in der Prozessindustrie haben am 12. und 13. Februar 2020 die Gelegenheit, sich umfassend, kompakt und aus erster Hand über die Technik-Trends bei Kernkomponenten ihrer Anlagen zu informieren. An diesen beiden Tagen zeigen führende Hersteller auf der 3. PUMPS & VALVES in Dortmund dem Fachpublikum den Stand der Technik bei Pumpen und Ventilen.

Hoher Wirkungsgrad, lange Lebensdauer, Energieeffizienz, minimaler Serviceaufwand und Einbindung in übergeordnete Regelsysteme: Das sind Anforderungen, die Anwender an Pumpen stellen, wenn sie Investitionen planen. Die Energieeffizienz ist deshalb von großer Bedeutung, weil rund 80% der Lebenszykluskosten einer Industriepumpe für den Energieverbrauch aufgewendet werden. Die Investitionskosten machen nur ca. 10% aus. Weiterlesen

Logistics & Distribution 2020: Ideen für eine effiziente Intralogistik

Internet der Dinge (IoT), Künstliche Intelligenz und Plattformökonomie: Das sind aktuelle „Megatrends“ in der Industrie. Die Umsetzung jedes dieser Trends wird erhebliche Auswirkungen auf die Intralogistik in den Unternehmen haben. Schon deshalb kommt die nächste Logistics & Distribution, die am 12. und 13. Februar 2020 in Dortmund stattfindet, zum richtigen Zeitpunkt. Maria Soloveva, Projektleiterin des Veranstalters Easyfairs: „Wer die Erschließung neuer Vertriebswege oder die Fertigung in kleineren Serien plant, muss auch die Intralogistik entsprechend anpassen. Deshalb herrscht hier nach wie vor hoher Investitionsbedarf, und vor der Investition kommt die Information. Dafür schaffen wir mit der Logistics & Distribution die richtige Plattform.“ Weiterlesen

maintenance Dortmund 2020 zeigt Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen

Wenn Industrieunternehmen heute ihre Prozesse digitalisieren und nach den Grundsätzen von Industrie 4.0 gestalten, werden die ersten Anwendungsfälle häufig in der Instandhaltung umgesetzt.

Denn hier steht bereits vorhandene und Industrie 4.0-fähige „Hardware“ zur Verfügung. Dazu gehören Antriebskomponenten mit integrierter Sensorik, die Betriebsdaten erfassen und den Instandhalter bei Unregelmäßigkeiten informieren bzw. alarmieren. Oder das Personal nutzt Smartphones mit Apps, um vor Ort Unterstützung bei der Behebung von Ausfällen zu erhalten. Weiterlesen

EUROGUSS 2020

EUROGUSS

©NürnbergMesse/Heiko Stahl

Vom 14. bis 16. Januar 2020 trifft sich die europäische Druckguss-Branche auf der Fachmesse EUROGUSS im Messezentrum Nürnberg. Die EUROGUSS ist die einzige Veranstaltung, die die gesamte Druckguss-Prozesskette abbildet: von der Hightech­ Maschine über neue Materialien bis hin zu effizienten Services. Rund 650 erwartete Aussteller und mehr als 15.000 Fachbesucher informieren sich dort über neueste Technik, Prozesse und Produkte. Druckguss-Experten aus dem In- und Ausland nutzen die EUROGUSS für anstehende Investitionen und Lösungen für ihre technischen Anforderungen. Darüber hinaus ist die NürnbergMesse in Sachen Druckguss aktiv mit der EUROGUSS Mexico, der EUROGUSS ASIA Pacific in Thailand sowie auf der CHINA DIECASTING in Shanghai und auf der ALUCAST in Indien.

Informationen: www.euroguss.de

m+a MessePlaner 2019/20 Anfang Juli erschienen – Aktuelle Informationen zu Messen und Ausstellungen weltweit

m+a MessePlaner 2019/2020Allein in dem Zeitraum 1. Januar bis zum Ende Juni diesen Jahres verzeichnete die m+a MessePlaner-Redaktion eine Vielzahl von Veränderungen im Messegeschehen: knapp 1.000 Terminänderungen und 104 Absagen von Messen stehen 353 Neumeldungen gegenüber. Diese Zahlen sind die eindrucksvollen Indikatoren einer dynamischen weltweiten Messewirtschaft.

Eine erfolgreiche Messeplanung setzt deshalb einen genauen Überblick über das nationale und globale Messegeschehen voraus. Mit seinen qualifizierten Informationen bietet die Neuauflage des m+a MessePlaner 2019/20 aus dem Deutschen Fachverlag, Frankfurt/Main, professionellen Support: In dem Standard-Nachschlagewerk für die Messebranche werden Details zu Messen und Ausstellungen bis ins Jahr 2021 in Deutschland und weiteren 115 Ländern veröffentlicht. Weiterlesen

Warum Alexa, Cortana & Co. jetzt auch Fabrik-Maschinen verstehen

Der IT-Spezialist FORCAM präsentierte auf der diesjährigen Hannover Messe eine schlüsselfertige Cloud-Plattform-Lösung für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT), die von Unternehmen erstmals völlig frei und individuell konfiguriert werden kann.

Diese neue Offenheit und Hersteller-Unabhängigkeit setzen FORCAM und Premium-Partner ins Zentrum ihrer Präsentationen.

Sprach- und Chatsteuerung: Alexa, Cortana & Co. verstehen jetzt auch Fabrik-Maschinen: Mit der offenen IIoT-Plattform geben diese oder andere Sprach- und Chatsteuerungen auf Wunsch Auskunft über Maschinenzustände Weiterlesen

Highspeed-3D-Drucker für Hochleistungskunststoffe

© Fraunhofer IWU Mit SEAM lässt sich die Additive Fertigung von Kunststoffbauteilen im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren um das Achtfache beschleunigen. Diese ultraschnelle Fertigungsgeschwindigkeit erreicht das Verfahren durch die Kombination von 3D-Druck mit dem Bewegungssystem einer Werkzeugmaschine.

Die additive Fertigung großvolumiger Kunststoffbauteile ist zeitaufwändig. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU haben nun mit SEAM (Screw Extrusion Additive Manufacturing) ein System und Verfahren entwickelt, das im Vergleich zum herkömmlichem 3D-Druck acht Mal schneller ist. Den ultraschnellen 3D-Drucker konnten Besucher vom 1. bis 5. April 2019 erstmals auf der Hannover Messe am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Aktion erleben. Weiterlesen

Laserschweißzelle adé – Fraunhofer und thyssenkrupp entwickeln hocheffiziente Laserschweißzange

© Fraunhofer IWU
Hocheffizientes Laserstrahlschweißen: Die von thyssenkrupp System Engineering und Wissenschaftlern des Fraunhofer IWU entwickelte Laserschweißzange lässt sich außerhalb von Laserschweißzellen einsetzen und funktioniert dank integrierter Absaugfunktion ohne energieintensive Pneumatik.

Eine hocheffiziente Laserschweißzange, die ohne Druckluft und außerhalb der bisher notwendigen, hermetisch geschlossenen Laserschweißzellen einsetzbar ist, und ein funktionsintegriertes Batteriegehäuse, das gleich mehreren Herausforderungen der Elektromobilität begegnet – dies waren die Highlights, die das Fraunhofer IWU vom 16. bis zum 18. Oktober 2018 auf der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg am ACOD-Gemeinschaftsstand präsentierte. Darüber hinaus zeigte das Fraunhofer IWU u.a. effiziente Lösungen für das Fügen hybrider Leichtbaukomponenten und die wirtschaftliche Fertigung von Blechbauteilen in Kleinserien.

Werden Bauteile per Laser verschweißt, entstehen giftiger Schweißrauch und Schweißspritzer. Letztere können sowohl zur Verschmutzung der Bauteiloberläche führen, als auch die Lebensdauer des Schutzglases der Laserschweißoptik reduzieren. Außerdem wird Strahlung emittiert, die für Haut und Augen gefährlich ist. Abhilfe schafft man in der Industrie bislang, indem die Laserschweißanlagen in hermetisch geschlossenen Räumen untergebracht werden, den Laserschweißzellen. Um die Lebensdauer des Schutzglases zu erhöhen, werden Spritzer und Rauch bei herkömmlichen Systemen mit einem Luftstrahl, dem Crossjet, unter hohem Druck von der Schweißoptik weggeblasen und so im Raum verteilt. Der Rauch wird in der Regel durch großvolumige Raumluftabsaugungen entfernt. Nachteile dieses Vorgehens sind u.a. ein enormer Energieaufwand für die Pneumatik des Crossjets, ein schlechter Flächenausnutzungsgrad in der Fabrik und Verschmutzungen von Optik und Bauteilen trotz der Blasluftreinigung. Weiterlesen

Neue Kolbenringtechnologie für Nutzfahrzeuge von Federal-Mogul Powertrain

Der neue eLine™-Kolbenring von Federal-Mogul hat eine umlaufende Nut im unteren Bereich der Lauffläche, die überschüssiges Öl über den Umfang verteilt.
©2018 Federal-Mogul LLC

Federal-Mogul Powertrain hat einen neuen Kolbenring für den Einsatz in Nutzfahrzeug-Dieselmotoren entwickelt, der die Gasabdichtung verbessert, indem er dynamische Ringbewegungen stabilisiert und den Ölfilm homogenisiert. Das Laufflächenprofil der neuen eLine™-Ringe für den Einsatz in der zweiten Kolbennut wurde gezielt gestaltet, um Öl gleichmäßiger über den Zylinderbohrungsumfang zu verteilen und die Gaskräfte auf der Lauffläche zu reduzieren. Vorteile sind gesteigerte Motoreffizienz, erhöhte Lebensdauer und geringere Emissionen. Weiterlesen