Advantech stellt neue Reihe an Web-Bedienpanels mit ESD-Schutz gemäß Stufe 4 vor

5638_WebOP 3120TDie Advantech Industrial Automation Group (IAG) hat eine neue Reihe an interessanten Web-Bedienpanels eingeführt, die sich hervorragend für die Verwendung in der maschinellen Fertigung von z. B. Halbleiterbauelementen eignen. Die neu gestalteten, flachen, mit einer Aluminiumkante versehenen Geräte mit Schutzart IP66 umfassen den neuesten Cortex-A8-Prozessor von Texas Instruments, der nicht nur schneller ist sondern auch weniger Energie verbraucht und die RS-232-/422-/485-, Ethernet- und CANopen-Protokolle unterstützt, um sicherzustellen, dass die Geräte in ihr vorhandenes Netzwerk eingebunden werden können.Die neuen Geräte WebOP-3070T/3100T/3120T sind einzigartig innerhalb ihrer Klasse, bieten doppelten ESD-Schutz gemäß Stufe 4 und erfüllen alle Anforderungen der Norm IEC-61000. Derartig geschützt eignen sie sich hervorragend für den Einsatz in Fertigungsstätten für Halbleiterbauelemente, in denen es besonders auf den ESD-Schutz ankommt. Weiterlesen

3D-Druck und Metallpulver-Spritzguss: Wieland ermöglicht schnelle und günstige Herstellung von Prototypen und Vorserienbauteilen

Füllsimulation

Füllsimulation

Mit dem Metallpulverspritzguss (Metal Injection Moulding, MIM) für komplex geformte Bauteile aus Kupferlegierungen hat die Ulmer Wieland-Werke AG bereits im vorigen Jahr eine neuartige Technologie vorgestellt, die viele Designfreiheiten und eine wirtschaftlichere Produktion ermöglichen kann. Jetzt bietet Wieland Entwicklern und Konstrukteuren auch für Prototypen einen Fertigungsprozess an, der eine deutlich schnellere und kostengünstigere Herstellung von Musterbauteilen und Vorserienmodellen ermöglicht. “Hierfür nutzen wir den 3D-Druck, um ein kostengünstiges Spritzgusswerkzeug aus Kunststoff herzustellen”, erklärt Dr.-Ing. Uwe Hofmann, Leiter Neue Produktlinien bei Wieland. “Mit diesem Werkzeug fertigen wir im Metallpulverspritzguss Bauteile, die den Kunden als Design- oder Funktionsprototyp dienen.” Weiterlesen

Krautzberger Innovation trifft Tradition

Anlässlich der Surface Technology 2015 im Rahmen der Hannover Messe präsentiert die Firma Krautzberger die ganze Bandbreite der konventionellen Oberflächentechnik.
Die Messe bietet die Möglichkeit unterschiedliche Anlagen und Geräte zu präsentieren. Das Standkonzept sieht die Unterteilung in verschiedene Bereiche vor. Neben den Hand- und Automatikspritzapparaten werden auch Pumpen für die Materialförderung und Materialbehälter ausgestellt. Zusätzlich werden aus dem Anlagenbereich der Flächenspritzautomat KFS 2000, sowie der Rundautomat R700 für rotationssymmetrische
Teile gezeigt. Ebenfalls in Aktion sein wird der neue Roboter GR 630 mit einer Absauganlage und einem Pistolenwechselsystem, das den schnellen Wechsel von Spritzapparaten ermöglicht. Die Dampftechnologie, im Jahr 2011 mit dem Hermes Award ausgezeichnet, rundet die Themenbereiche ab. Weiterlesen

Klemmhebel nach Hygienic Design

Klemmhebel2Ein gewöhnlicher Klemmhebel ist offener Bauweise konzipiert, wodurch Fremdstoffe wie Nahrungspartikel in den Hebel gelangen und sich dort festsetzen können. Ebenso können Abriebpartikel aus dem Inneren heraus fallen. Dies führt zu Problemen im hygienisch anspruchsvollen Bereich. NovoNox hat deshalb den weltweit ersten Klemmhebel nach Hygienic Design entwickelt, der komplett hermetisch geschlossen ist. Weiterlesen

Ein starkes Team: Roboter macht Bildverarbeitung flexibel

VITRONIC bietet eine neuartige, flexible Roboterprüfzelle an. Die Kombination von Robotertechnik und leistungsstarker Bildverarbeitung ermöglicht vollautomatische Oberflächen- und Konturprüfungen von komplexen Bauteilen auch bei kleinen Losgrößen. VITRONIC hat diese neuartige Roboterprüfzelle entwickelt und liefert diese als Generalunternehmer an namhafte Automobilhersteller weltweit. Die Prüfzelle wird in bestehende Fertigungslinien integriert. Mit dieser eleganten Lösung aus einer Hand hat sich VITRONIC bei einem Premium Automobilhersteller gegen internationalen Wettbewerb durchgesetzt. Im ersten Quartal wird diese Prüfzelle erstmals auch in einem der Werke in China installiert. Weiterlesen

Sauber getrennt: Rückstandsfreie Bauteilentformung durch permanente Werkzeugbeschichtung – auch für Polyurethan-Kunststoffe

PUR wird von einer permanent beschichteten, nanostrukturierten Metalloberfläche sauber abgelöst. Durch die Nanostruktur kommt es im Bild zur Lichtbeugung und damit zur Farbgebung. © Fraunhofer IFAM/Wolfgang Hielscher

PUR wird von einer permanent beschichteten, nanostrukturierten Metalloberfläche sauber abgelöst. Durch die Nanostruktur kommt es im Bild zur Lichtbeugung und damit zur Farbgebung.
© Fraunhofer IFAM/Wolfgang Hielscher

Kunststoffteile werden täglich millionenfach in einer Werkzeugform hergestellt. Das Aufbringen eines Trennmittels verhindert bei diesem Fertigungsprozess ein Verkleben des Bauteils mit der Form – eine aufwendige und kostenintensive Methode. Eine sichere und vor allem trennmittelfreie Entformung ermöglichen Technologien aus dem Fraunhofer IFAM. Weiterlesen

Künstlicher Mini-Organismus statt Tierversuche

Mit dem kompakten Multiorgan-Chip (Größenvergleich Ein-Euro-Münze) und dessen drei separaten Mikrokreisläufen können Forscher die Regeneration von bestimmten Nierenzellen untersuchen. © Fraunhofer IWS Dresden

Mit dem kompakten Multiorgan-Chip (Größenvergleich Ein-Euro-Münze) und dessen drei separaten Mikrokreisläufen können Forscher die Regeneration von bestimmten Nierenzellen untersuchen.
© Fraunhofer IWS Dresden

Tierversuche sind in der medizinischen Forschung bislang ein notwendiges Übel. Fraunhofer-Forscher haben eine viel versprechende Alternative entwickelt: In einem Chip bauen sie einen Miniorganismus auf. Damit lassen sich die komplexen Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper realitätsnah analysieren. Weiterlesen

Neue Familie von Hochleistungs-VCSEL-Arrays von Vixar bei 680 nm und bei 850 nm

vixarplcc5450Vixars neue Produktlinien mit Hochleistungs-VCSEL-Arrays mit den Wellenlängen 850 nm und 680 nm wurden für den industriellen Einsatz entwickelt, finden aber auch Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik und Consumer-Elektronik.
VCSEL sind besondere Laserdioden, welche ihr Licht vertikal aus der Chipoberfläche emittieren (Vertical Cavity Surface Emitting Laser).
Die Ausgangsleistung reicht von 50 mW bis 10 W! bei den verfügbaren Wellenlängen 850 nm sowie 680 nm. Weiterlesen

Werkstoff-Paarung für enge Verbindungen

Kager-0215-2

Kager bietet hitzefeste Kombilösung aus Festkeramik und Keramik-Kleber

Auf der Grundlage der engen werkstofflichen Verwandtschaft der Festkeramik 9020 mit dem Keramik-Klebstoff Ceramabond 633 haben die Anwendungstechniker von Kager eine interessante Problemlösung für verbindungs- und reparaturtechnische Aufgaben entwickelt. Vor allem für den Muster- und Prototypenbau in der Hochtemperatur- und Feuerfest-Industrie bietet das Zusammenspiel der beiden Keramik-Produkte viele Möglichkeiten. Weiterlesen