• Wartungsplaner

Desinfektionssprühgeräte für den mobilen Einsatz

Für Desinfektionsaufgaben mit begrenztem Radius ist ein 20 l Kanister-Pumpenset ideal geeignet (Urheber: CEMO)

Bild 1: Für Desinfektionsaufgaben mit begrenztem Radius ist ein 20 l Kanister-Pumpenset ideal geeignet (Urheber: CEMO)

Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren kommen überall in der Umwelt vor. Manche werden zur Gefahr für Mensch und Tier, wenn sie überhandnehmen. Dagegen schützt eine Desinfektion, denn unterhalb bestimmter Keimzahlen ist eine mögliche Ansteckung drastisch reduziert. Um die Mikroben auf Flächen, Geräten oder Geländern und Abfall-Containern oder in Ställen zu bekämpfen ist eine gute Benetzung mit ausreichender Menge Desinfektionsmittel wichtig. CEMO bietet ein umfassendes Sortiment praxiserprobter Sprühgeräte vom Kanister-Pumpenset bis zum mobilen Sprüh-Caddy für größere Flächen.

Für kleinere Flächen

Für Desinfektionsaufgaben mit begrenztem Radius ist ein Kanister-Pumpenset ideal geeignet. Ein 20 l PE-Kanister mit DIN61-Gewinde, Elektropumpe (230V), Sprühlanze und Schlauch bilden eine Einheit (Bild 1). Mithilfe eines Adaptersets kann die Pumpe aber auch auf andere Kanister gesetzt werden. Damit können bis zu 950 ml je Minute zielgenau auf zu behandelnde Flächen aufgebracht werden.

Bild 2:Das Behältersprühgerät mit Tragegriff und großer Einfüllöffnung erlaubt über ein Druckregulierventil den variablen Desinfektionsmittelauftrag (Urheber: CEMO)

Bild 2: Das Behältersprühgerät mit Tragegriff und großer Einfüllöffnung erlaubt über ein Druckregulierventil den variablen Desinfektionsmittelauftrag (Urheber: CEMO)

Variabler Druck spart Desinfektionsmittel

Das Behältersprühgerät mit Tragegriff und großer Einfüllöffnung und ebenfalls 20 l Inhalt (Bild 2) erlaubt über ein Druckregulierventil den variablen Desinfektionsmittelauftrag mit 0,3 bis 5 bar Druck. So lassen sich je nach Oberflächenbeschaffenheit mehr oder weniger Volumen bzw. größere und kleinere Tröpfchen auftragen (vgl. Kastentext „Desinfektion in der Praxis“). Das spart Desinfektionsmittel ohne die Wirksamkeit zu beeinträchtigen.

Für Mülleimer, Container und Spielgeräte

Für die Desinfektion größerer Flächen und einen netzunabhängigen Betrieb ist der Sprüh-Caddy gedacht (Bild 3). Die 12 V Pumpe wird über einen 3,3 Ah Lithium-Eisenphosphat-Akku versorgt und saugt die Lösung aus einem 60 l fassenden Caddytank. Große Räder erlauben den leichten Transport selbst auf unbefestigten Wegen, der 8 m lange Druckschlauch reicht auch für die Benetzung größerer Einheiten wie Treppengeländer, Mülleimer, Container oder Spielgeräte ohne umzusetzen.

Bild 3:Zur Desinfektion größerer Flächen mit netzunabhängigem Betrieb per Akku ist der 60 l fassende Sprüh-Caddy gedacht (Urheber: CEMO)

Bild 3: Zur Desinfektion größerer Flächen mit netzunabhängigem Betrieb per Akku ist der 60 l fassende Sprüh-Caddy gedacht (Urheber: CEMO)

Kastentext: Desinfektion in der Praxis

Für eine gute Desinfektion ist neben dem richtigen Mittel vor allem eine durchgehende Benetzung und eine ausreichende Benetzungs- bzw. Einwirkdauer wichtig. So muss der Flüssigkeitsfilm so dick sein, dass er nicht vorzeitig verdampft, andererseits soll das Mittel auch nicht an senkrechten Flächen einfach abfließen. Es kommt daher auf die exakt richtige Tröpfchengröße an. Je nach Untergrund benötigen raue oder saugfähige Oberflächen mehr Flüssigkeit als glatte und ein Arbeiten ohne Unterbrechung auf größeren Flächen und Gegenständen vermeidet unbehandelte Stellen, die bei erneutem Ansetzen oft entstehen. Daher bieten die Sprühgeräte unterschiedliche Volumina und Fördermengen, um auch schwierige Untergründe in einem Arbeitsgang zu behandeln. Desinfiziert wird am besten wie beim Streichen: große Flächen kreuzweise in zwei Durchgängen, um alle Stellen zuverlässig und gleichmäßig abzudecken.

Weitere Informationen: www.cemo.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.