• Wartungsplaner

Leicht und robust: Verbundwerkstoffe revolutionieren Rohrklemmsysteme

GRAPHIT®-Konstruktionen: geringes Gewicht und Robustheit durch Verbundwerkstoffe  Bildquelle: Trilogiq

GRAPHIT®-Konstruktionen: geringes Gewicht und Robustheit durch Verbundwerkstoffe
Bildquelle: Trilogiq

Die TRILOGIQ Deutschland GmbH, führender Hersteller modularer Lager- und Intralogistiklösungen für die Lean-Manufacturing-Methode, bringt eine neue Generation von Rohrklemmsystemen auf den Markt. GRAPHIT® setzt erstmals auf den Einsatz innovativer Verbundwerkstoffe und erlaubt einen flexibleren Aufbau von Regalen, Gestellen und Transportwagen für Intralogistik, Lager und Präsentation. Die neuen Rohrverbinder sind materialschonender und einfacher in der Handhabung, unterstützen so den Umbau und erneuten Einsatz der Gestelle. Wahlweise können Edelstahl-, Aluminium- und Karbonrohre eingesetzt werden, bei Bedarf kann so das Gewicht der Gestelle um bis zu 70 Prozent reduziert werden. GRAPHIT® ist eine Weiterentwicklung des Systems LeanTek®, das sich in den vergangenen 20 Jahren als Standardlösung in vielen Branchen mit Lean-Prozessen etabliert hat. Mit GRAPHIT® erschließt Trilogiq neben den klassischen Domänen für Produktion und Logistik auch neue Anwendungsfelder, beispielsweise in der Medizintechnik und in der Lebensmittelbranche sowie im Laden- und Messebau.
Die Rohrverbinder des GRAPHIT®-Systems haben eine Auflage aus TPU-Elastomer, die durch Adhäsion eine schonende und zugleich eng abschließende Befestigung ermöglicht. Die „saugnapfartigen“ Verbindungen machen die bei klassischen Systemen aus Stahl erforderlichen Bohrungen und Verschraubungen überflüssig. Weil so Beschädigungen der Rohre vermieden werden, ist das System bei Umbauten vollständig wiederverwertbar. Die GRAPHIT®-Verbindungselemente aus Verbundwerkstoffen sind zudem elastischer und können Biege- oder Torsionsbelastungen besser aufnehmen. Das macht GRAPHIT®-Konstruktionen robuster und langlebiger als die klassischen Gestelle und Regalsysteme für Lean-Manufacturing-Prozesse.

Leicht umzubauen, leicht zu bewegen

„Lean-Manufacturing ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Mit dem Baukastensystem GRAPHIT® können die typischen Durchlaufregale für Kleinteilladungsträger, die Transportregale für großvolumige Teile und behälterlose Transporte, Multifunktionswagen, Supermarktregale, Warenkörbe, Arbeitsplätze und FTS (fahrerlose Transportsysteme) schneller und einfacher umgebaut werden“, sagt Christian Schulz, Geschäftsleiter der TRILOGIQ Deutschland GmbH. „Wir unterstützen dadurch die Optimierung wertschöpfungsorientierter Materialflüsse in Fertigung, Montage und Konfektionierung.“
Der schnelle Umbau wird durch die innovativen Konzepte „InstantMatch“ und „SoftAdjust“ unterstützt. Die Hälften der Verbinder fügen sich mühelos passgenau ineinander und können zur Justierung leicht gelockert werden.
Erstmals kommen im GRAPHIT®-System neben Edelstahlrohren auch Rohre aus Aluminium und Karbon zum Einsatz. So lässt sich beispielsweise das Gewicht von Transportregalen für große Teile um bis zu 70 Prozent reduzieren, was Ergonomie und Manövrierbarkeit deutlich erhöht. Die Handhabung großer Gestelle wird zusätzlich durch die abgerundeten Formen der Verbindungsstücke erleichtert. Anders als kantige Stahlverbinder bleiben diese nicht so leicht an Hindernissen hängen.
Das Gestellsystem GRAPHIT® ist ab sofort mit einer großen Zahl von Modulvarianten verfügbar. Auf Wunsch unterstützen Lean-Manufacturing Experten von Trilogiq Anwender vor Ort bei Konzeption und Aufbau der Intralogistikhilfsmittel bis hin zur Konstruktion fahrerloser Transportsysteme.

Weitere Informationen unter www.trilogiq.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.