• Wartungsplaner

Luftreinigungssysteme für Innenräume reduzieren das Risiko einer Ansteckung

Das Spetec Luftreinigungssystem Cleanboy® Office

Das Spetec Luftreinigungssystem Cleanboy® Office (Bildquelle: Spetec GmbH)

Jeder kennt sie. Jeder hat sie. Die FFP2-Maske. Sie schützt uns vor Aerosolen, die durch unsere Mitmenschen beim Sprechen und Atmen ausgestoßen werden. Sie schützt auch unsere Mitmenschen vor Aerosolen, das sind feine Tröpfchen in der Atemluft, die wir selbst emittieren. Vor diesen Aerosolen müssen wir uns derzeit schützen, denn sie sind das Vehikel mit dem das Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid19) transportiert wird. Die Funktion eines Mund-Nasen-Schutzes ist sichtlich einfach. In einem partikelreduzierenden Filter werden in den engen Maschen des Filtermediums Partikel und auch Aerosole absorbiert, dadurch aus der Atemluft entfernt und somit das Ansteckungsrisiko deutlich reduziert.

Aber nicht überall können über lange Zeiträume FFP2-Masken getragen werden (z.B. in Kindergärten, Schulen oder Büros – oder wenn eine schrittweise Öffnung erfolgen soll: in Restaurants). Trotzdem lässt sich durch den Einsatz von Luftreinigungssystemen auf Filterbasis, die genauso effektiv wirken wie FFP2-Masken, die Anzahl der Aerosol-Tröpfchen in der Raumluft drastisch reduzieren. In diesen Filtersystemen werden ähnliche Filter verwendet, wie in FFP2-Masken.

Die Firma Spetec GmbH, ein Hersteller von Reinluft-Filteranlagen mit langjähriger Erfahrung, hat nun Filterboxen entwickelt, die zur Reinigung der Raumluft in Innenräumen eingesetzt werden können. Herzstück dieser Filterboxen sind die integrierten Filter mit besonders großer Fläche des HEPA-Filter der Klasse H14. Damit können 99,995 % dieser Partikel abgeschieden werden – bezogen auf eine Partikelgröße von 0,12 μm.[1] HEPA-Filter sind hoch effektive Luftfilter, die auch zur Filterung der Kabinenluft in Flugzeugen verwendet werden. Filtert man nun Partikel und Aerosole aus der Umgebungsluft, so werden auch Viren, Bakterien, Hefe- und Schimmelpilze sowie Pollen und Blütenstäube erheblich reduziert. Der Nutzen liegt auf der Hand: Das Infektionsrisiko wird durch keimfreiere Luft minimiert und auch Allergiker können wieder aufatmen.

Experten empfehlen [2] [3], dass für einen effektiven Schutz vor Covid19 mindestens ein 6-facher Luftwechsel des Raumvolumens pro Stunde gewährleistet werden sollte. Auf Basis dieses Wissens sind die Spetec Luftreinigungssysteme für Räume bis zu 100 qm ausgelegt. Bei größeren Räumen lassen sich mehrere Luftreiniger parallel betreiben.

Die genannten Filterboxen werden in zwei unterschiedlichen Ausführungen angeboten: Als bewegliche Box (Clean Boy Office, Serie Susi (Super Silent)) und als Decken-Hängemodul (FMS Office, Serie Susi). Das Gerät Clean Boy Office wird auf Rollen ausgeliefert und ist aus Hartlaminat mit Holzoptik gefertigt. Beide Module sind nicht nur für den Einsatz in Fertigungsräumen optimal, sondern eignen sich besonders auch für den Einsatz im Büro, Wartezimmer oder im Restaurant. Sie sind ein unaufdringlicher Begleiter, denn selbst bei Volllast bleibt die Lautstärke noch unter Werten, wie sie sie in einem normalen Bürobetrieb üblich sind. Der Zusatzname „Super Silent“ ist also mehr als gerechtfertigt.

Beide Systeme schaffen ein partikel- und aerosolreduziertes Raumklima, bei dem man sich vor Ansteckung so sicher fühlen kann, wie beim Tragen einer FFP2-Maske.

Weitere Informationen: https://www.spetec.de/


[1] Die Filterleistung wurde durch Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) zertifiziert

[2] Hessenschau vom 15.10.2020 – „Forscher empfehlen Luftfilter in der Schule“

[3] Spiegel-Interview vom 30.10.2020 – „Mobile Raumluftfilter – die Winter-Wunderwaffe“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.