• Wartungsplaner

Neues Forschungsprojekt zu 3D-gedruckten Federungssystemen

Foto (IHD): Federungssysteme im Druckprozess

Unter der Kurzbezeichnung „3D-FeSy“ startete am 1. Februar 2017 im IHD ein neues Forschungsprojekt zur Entwicklung eines integralen Federungssystems für Polstermöbel unter Verwendung des Fused-Filament-Fabrication-Ver fahrens.

Differenzierte Kundenwünsche hinsichtlich des Sitzkomforts führen zu einer Vielfalt an Konstruktionsvarianten bei der Möbelfertigung. Daraus resultieren für die Hersteller hohe Logistik- und Lageraufwendungen bei der Sicherung kundenangepasster Sitzpolsteraufbauten. Für individualisierte Produkte und die Herstellung kleiner Stückzahlen bieten sich 3D-Druck-Verfahren an.

Ziel des Projektes ist es herauszufinden, welche Materialien, welche Druckparameter und welche Konstruktionen sich für eine Substitution bestehender Federungssysteme am besten eignen. Zunächst werden unterschiedliche thermoplastische und thermoplastisch-elastische Materialien untersucht. Für das Federungssystem wird ein integraler Aufbau, d.h. eine Zusammenschaltung von Federkern und Unterfederung, angestrebt. Idealerweise wird die Einstellung des Federungsverhaltens dann computergestützt möglich sein.

Erreicht werden soll, dass sich letztendlich das gesamte derzeitige Federungsverhalten von weichen bis zu harten Sitzkonstruktionen drucktechnisch abbilden lässt. Die Forscher des IHD planen weiterhin, dass die erzeugten Federungssysteme umfangreichen Tests zur Dauerhaltbarkeit der Federungssysteme in Anlehnung an die aktuelle Möbelprüfung unterzogen werden.

Während beim Projekt „3D-FeSy“ die Federungssysteme allein betrachtet werden, hat ein bereits im September 2016 gestartetes IHD-Projekt bioxxprint den 3D-Druck von Polstermöbel-Unterkonstruktion en zum Inhalt. Das IHD plant weitere Forschungsprojekte auf dem Gebiet des 3D-Drucks.

3D-FeSy wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über den Projektträger EuroNorm GmbH in der Förderrichtlinie INNO-KOM gefördert und erstreckt sich über eine Laufzeit von 30 Monaten.

Weitere Informationen: www.ihd-dresden.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.