• Wartungsplaner

Ultraschall-Technologie für Atemschutzmasken

Atemschutzmasken mit einem breiten Anwendungsbereich

Atemschutzmasken mit einem breiten Anwendungsbereich (Bildquelle: TELSONIC AG)

Gesichtsmasken tragen wesentlich dazu bei, Atemwege vor Staub zu schützen sowie virale Ansteckungen zu vermeiden. Um die Ausbreitung von Viren zu verlangsamen, leistet ein wirksamer Mundschutz einen wichtigen Beitrag. Das mehrlagige Filtermaterial wird mittels Ultraschalltechnik zu fertigen Masken konfektioniert. Ebenso können damit zusätzliche Teile wie Nasen-Formbügel, Atemventile und Tragebänder angebracht werden.

Namhafte Hersteller von Gesichtsmasken vertrauen bereits seit einigen Jahren auf die Ultraschall-Verbindungstechnik von Telsonic. Atemschutzmasken bestehen, je nach Verwendungszweck, aus verschiedenen Vliesstoffschichten sowie einer unteren und oberen Decklage. Ausgangsprodukt für die Masken sind ebene Zuschnitte, welche aus Rollenware mit Ultraschall hergestellt werden. Die Zuschnitte müssen einerseits einer bestimmten Form entsprechen und andererseits darf die Schnittkante des Maskenmaterials nicht offen sein. Diese Doppelanforderung lässt sich ideal mit der Ultraschallschneidtechnik realisieren. Mit einer Formmatrize und eines mit Ultraschallfrequenz schwingenden Werkzeuges lassen sich Konturteile wirtschaftlich austrennen und gleichzeitig wird durch Erwärmung im Schnittbereich die Randzone versiegelt.

Für das Einbringen von Ventilen oder das Einschlaufen eines Tragebandes lassen sich gleichzeitig auch entsprechende Löcher und Durchführungen integrieren.

Das gleichzeitige Austrennen und Versiegeln der Randzone in einem Arbeitsgang ermöglicht eine extrem wirtschaftliche Produktion. Die modularen Ultraschallkomponenten von Telsonic bieten höchste Flexibilität beim Einbau in automatische Fertigungslinien. Bezüglich Wirtschaftlichkeit, Fügequalität und Schweissdatenprotokollierung bietet die Ultraschalltechnik umfassende Optionen. Die amplituden- und leistungskonstante Arbeitsweise des digitalen Ultraschallgenerators MAG stellt eine gleichbleibende Fügequalität sicher. Die Steuerungssoftware Telso®Flex bietet verschiedene Schweissmodi und Trigger Funktionen sowie die Möglichkeit mehrstufiger Amplituden- und Kraftprofile. Damit lassen sich alle Schneid-, Trennschweiss- und Fügeoperationen optimal abdecken.

Für die Herstellung von Atemschutzmasken sind diverse Schneide- und Fügeaufgaben erforderlich, so zum Beispiel:

  • Herstellung des Maskenzuschnittes (Trennschweissanwendung)
  • Schweissen der Randzone mittels einzelner Punkte oder Konturschneiden mit gleichzeitiger Versiegelung
  • Einschweissen des Atemventils
  • Fixierung des Nasenbügels
  • Fixierung des Tragesbandes

Weitere Informationen: www.telsonic.com


Autor:

Reinhard Züst,
Technical Consultant,
TELSONIC AG (Schweiz)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.